Banner bookdepository.com

Das Geheimnis der Geister von Craggyford (Hörbuch)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Freitag, 23. Mai 2008

Das Geheimnis der Geister von Craggyford

Gelesen von: Andreas Pietschmann
Originaltitel: The Great Ghost Rescue
Art der Lesung: gekürzt
Medienanzahl: 2 CDs

Label: Silberfisch
Untergenre: Fantasy
Erschienen: April 2008
ISBN: 978-3-86742-622-0
Preis: 9,95 EUR
Inhalt
8.0
Sprecher
8.0
Bearbeitung
8.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.0

Wertung:
8.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Rick traut seinen Augen nicht, als er eines Morgens das Gespenst Humphrey den Schrecklichen auf seinem Bett sitzen sieht. Nach und nach taucht Humphreys ganze Familie bei Rick auf: Diese ist an Gruseligkeit wirklich nicht zu überbieten! Aber die Gespenster führen nichts Böses im Schilde, sondern erhoffen sich von Rick Hilfe in einer misslichen Situation: Ihr Spuk-Stammsitz, ein altes Schloss, wird in eine Feriensiedlung umgewandelt - und sie stehen ohne Zuhause da! Sofort startet Rick die "Aktion Geisterrettung".

Meinung:

In den letzten Jahren hat der dtv-Verlag Romane neu aufgelegt, die von Eva Ibbotson schon in den 70er Jahren geschrieben wurden. So auch "Das Geheimnis der Geister von Craggyford" - ein sperriger Titel, der zwar in das Konzept des Verlags passt (das für Eva Ibbotsons Bücher immer den Titelanfang "Das Geheimnis ..." vorsieht), aber nicht wirklich den Inhalt des Romans trifft. HörbucHHamburg bringt nun im Rahmen des Silberfisch-Programms eine gekürzte Hörbuchversion dieses wundervollen Kinderbuchs heraus. Als Sprecher verleiht Andreas Pietschmann gekonnt jedem Charakter einen eigenen Ausdruck und sorgt so für ein ungetrübtes Hörvergnügen.

Die Hauptfigur Rick Henderson ist ein Junge, der sich viele Gedanken macht. Er sorgt sich um die Pinguine und Wale, die vom Aussterben bedroht sind, und kann vor lauter Sorgen um die Welt in der Nacht kaum schlafen. Jeden Morgen ist er der Erste, der im Schlafsaal des Jungeninternates "Norton Castle" aufwacht. So auch an dem Tag, als er am Fußende seines Bettes einen leichten pfirsichrosa Schimmer wahrnimmt. Rick ist zutiefst überrascht, als sich der rosa Schimmer als linker Ellenbogen von Humphrey dem Schrecklichen herausstellt.

Gespensterjunge Humphrey ist mit seiner Familie auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Nachdem schon Tante Hortensia ihre gemütliche Schlossruine an die Sanierungswut eines neuen Besitzers verloren hat, bedroht nun eine geplante Ferienanlage den Familiensitz der Geister von Craggyford. Kein übernatürliches Wesen ist auf Dauer in der Lage, Zentralheizungen, Halogenlampen und eine sauber geflieste Umgebung zu überleben. Die Gespenster brauchen alte Schlösser mit dunklen und feuchten Verliesen voller Ratten und Schimmel, damit es ihnen gut geht.

Nachdem Rick die Geschichte der Geister gehört hat, kann er nicht untätig bleiben. Zusammen mit seiner Freundin Barbara heckt er einen Plan aus, mit dessen Hilfe es vielleicht möglich wäre, ein Schutzreservoir für Geister einzurichten. Doch damit dies Realität werden kann, ist es nötig, dass Rick mit seinen übernatürlichen Freunden nach London reist und versucht, einen Gesprächstermin beim Premierminister zu bekommen. Nur ein so hoher Politiker wäre in der Lage, Rick bei seinem Vorhaben zu helfen.

Auf seiner Reise in die britische Hauptstadt begegnen Rick noch weitere Ungeheuer, die nach vielen Jahrhunderten nicht mehr an ihren alten Spukplätzen bleiben können. Modernisierungen von Gebäuden, aber auch die zunehmenden Umweltverschmutzungen machen es den monströsen Figuren unmöglich, weiter in ihrem Zuhause zu bleiben. Sie alle sind von dem Gedanken an ein Schutzgebiet für Gespenster begeistert und begleiten Rick auf seinem Weg.

Eva Ibbotson erzählt mit "Das Geheimnis der Geister von Craggyford" eine humorvolle und spannende Geschichte voller unheimlicher Gestalten mit ungewöhnlichen Angewohnheiten. Jeder Charakter bekommt seinen eigenen stimmigen Hintergrund, was die Figuren für den Zuhörer umso realistischer wirken lässt. Wenngleich manche Beschreibungen der Lebens- und Essgewohnheiten der Gespenster ein wenig eklig sind, sind sie dabei doch so amüsant beschrieben, dass man weder Madensandwich noch Rattenschwanzmenüs missen möchte.

Auch über 30 Jahre nachdem "Das Geheimnis der Geister von Craggyford" in England veröffentlicht wurde, wirkt die Geschichte von Rick und seinen übernatürlichen Freunden in keiner Weise altbacken. Neben den bizarren Geschichten, skurrilen Figuren und der amüsanten Erzählweise, findet man in den Romanen von Eva Ibbotson auch immer einen sozialkritischen Unterton. Selbst wenn der Aufruf zu einem bewussten Umgang mit der Umwelt und Toleranz gegenüber anderen hier und da etwas plakativ gestaltet ist, kann man dies der Autorin bei einem so unterhaltsamen Werk nicht übel nehmen.

Fazit:

Mit "Das Geheimnis der Geister von Craggyford" bringt HörbucHHamburg eine gelungene Umsetzung des Romans als Hörbuch auf den Markt, bei dem der Sprecher jede Figur individuell zu Wort kommen lässt. Die spannende Geschichte, die schrecklich netten Gespenster und die humorvolle Erzählweise sorgen dafür, dass beim Hörer zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Eva Ibbotson hat mit ihrem Roman rund um Humphrey und seine übernatürliche Familie ein skurriles, amüsantes und sozialkritisches Abenteuer für Kinder geschaffen.
Weiterführende Infos

Hörprobe:

 
Copyright © 2008-2018 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.