Banner bookdepository.com

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra (Hörbuch)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Information Kultur & Zeitgeschehen
Geschrieben von Konstanze Tants   
Sonntag, 25. Mai 2008

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Gelesen von: Heikko Deutschmann
Originaltitel: Gomorra: Viaggo nell'impero economico e nel sogno di dominio della camorra
Art der Lesung: gekürzt
Medienanzahl: 4 CDs

Erschienen: März 2008
ISBN: 978-3-89903-486-8
Preis: 22,95 EUR
Inhalt
6.0
Sprecher
10.0
Bearbeitung
7.0
Preis/Leistung
6.0
Gesamtwertung
7.2

Wertung:
7.2
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Wer bisher glaubte, die Mafia zu kennen, weil er den Paten gesehen hat, wer womöglich die Ehrenkodizes und Riten faszinierend, die Pastakriminalität ganz stilvoll, aber ein wenig altmodisch fand, dem erteilt Roberto Saviano mit Gomorrha eine Lehre. Schonungslos berichtet er von den wirklichen Zuständen rund um die kalabrische Camorra. In investigativen Recherchen und unter Einsatz seines Lebens hat der 28-jährige Journalist akribisch Fakten gesammelt, die aufdecken, wie die Mafia des 21. Jahrhunderts arbeitet. Anders als die sizilianische Cosa Nostra macht die süditalienische Camorra im Ausland wenig von sich reden - und besitzt doch eine ökonomische Macht, die die aller anderen kriminellen Vereinigungen bei Weitem übersteigt. Sie mischt im internationalen Drogenhandel mit, verschiebt riesige Mengen Giftmüll in Italien und anderswo, macht gewaltige Geschäfte mit der Herstellung billiger wie hochwertiger Textilien und hat Geschäftsbeziehungen, die bis nach China, aber auch nach Deutschland reichen.

Meinung:

Jahrelange Recherchen haben es Roberto Saviano ermöglicht, ein detailliertes und erschütterndes Bild der Camorra aufzuzeigen. "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" ist eine Mischung aus journalistischer Recherche und Erlebnisbericht. Belegt mit Tatsachen aus Ermittlungsakten der Polizeieinheiten, die auf Mafia-Angelegenheiten spezialisiert sind, und Unterlagen der Staatsanwaltschaften, die gegen die Bosse Anklage führten, zeichnet der Autor das Bild einer kriminellen Organisation, wie man sie sich im Herzen Europas kaum vorstellen kann.

Weit entfernt von jeder romantischen Verklärung, wie sie in einigen Hollywood-Filmen demonstriert wird, erfahren die Menschen im Süden Italiens jeden Tag, wie ihr Leben von der Camorra beherrscht wird. Egal, ob es sich um illegalen Drogen- und Waffenhandel dreht oder um beinahe legale Bauaktivitäten, Müllentsorgung oder die Textilproduktion, das verbrecherische System hat seine Hände im Spiel. Und der Einfluss der Camorra reicht weit über die Grenzen Italiens hinaus, über Europa und Afrika bis in den asiatischen Raum.

Bei einem direkten Vergleich mit dem Buch fällt auf, dass die Hörversion um gute fünf Kapitel gekürzt wurde; Kapitel, in denen neben der Sachinformation auch einzelne Erlebnisse und Eindrücke von Roberto Saviano dafür sorgen, dass man bei der Fülle an Informationen weiter neugierig bleibt und der Gesamtaussage folgen kann. Gerade die Elemente, die das persönliche Engagement des Autors erklären, die dem Leser zu Herzen gegangen sind und beim Lesen die Kehle zugeschnürt haben vor hilfloser Wut, entgehen so dem Hörer und lassen in der Hörbuchversion manche Fragen unbeantwortet im Raum stehen.

Ein weiteres Manko der CDs ist die unglaubliche Flut italienischer Orts- und Personennamen, denen der Hörer einfach nicht mehr folgen kann. Das stellt bereits im Buch ein gewisses Problem dar, macht sich in der Hörfassung aber noch viel ausgeprägter bemerkbar. Vielleicht fällt diese Häufung im Mutterland des Autors nicht so negativ ins Gewicht, weil in den italienischen Zeitungen immer wieder von diesen Personen die Rede ist, aber der deutsche Hörer kann dieser Masse unmöglich folgen. Besonders auf der zweiten CD nimmt dies ein Ausmaß an, das dazu führt, dass man trotz des spannenden und gut erzählten Themas die Aufmerksamkeit schweifen lässt und sich letztendlich nur mühsam dazu aufraffen kann, die weiteren CDs einzulegen.

Dabei folgt gerade nach dieser ermüdenden Phase der bewegendste Teil der Erzählung. Mit einfachen und erschreckenden Worten berichtet Roberto Saviano von einem mutigen Priester, der es wagte, gegen die Camorra zu predigen und dafür sein Leben ließ. Doch die Ermordung reichte der kriminellen Organisation nicht: Um dem Kirchenmann auch nach seinem Tod noch jegliche Glaubwürdigkeit zu nehmen, wurden Gerüchte in Umlauf gebracht, Verdächtigungen und Verleumdungen, die von der Anklage des mutigen Mannes gegen die Camorra ablenkten und nach seinem Leben auch seinen Ruf zerstören sollten.

Der Sprecher bewältigt seine Aufgabe hervorragend. Heikko Deutschmann vermittelt sehr gelungen die Emotionen des Autors und die hilflose Wut, die in vielen Passagen mitschwingt. Seine tiefe, drängende Stimme hilft den Hörer auch über eher schwerfällige Absätze hinweg, wobei selbst seine stimmige Präsentation des Textes auch nicht immer darüber hinwegtäuschen kann, dass dieses Sachthema nicht unbedingt für eine Umsetzung als Hörbuch geeignet ist.

Die technische Seite dieses Hörbuchs überzeugt vollkommen. Die CDs sind in relativ kurze Tracks von etwa drei bis vier Minuten Länge eingeteilt, deren Übergänge dem Hörer nicht auffallen. Freundlicherweise finden sich auf der jeweiligen CD auch Angaben darüber, welche Buchkapitel in welchen Track beginnen. Eigentlich sollte dies eine Selbstverständlichkeit sein, aber heutzutage enthalten Hörbücher nur sehr selten diese Angaben. Diese kurzen Tracks bieten die Möglichkeit, sich gezielt einzelne Absätze noch einmal bewusst anzuhören, damit man sicher sein kann, dass man auch alle wichtigen Informationen wahrgenommen hat. Auch die Tonqualität ist hochwertig und steht dem Hörgenuss in keiner Weise im Wege.

Fazit:

Für denjenigen, der erst einmal einen kleinen Eindruck vom Inhalt des Buches "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" gewinnen will, ist diese Hörbuchversion durchaus ein guter Einstieg. Wer aber ernsthaft an den Hintergründen der Camorra interessiert ist, die Roberto Saviano unter großem Risiko gesammelt hat, der sollte auf jeden Fall gleich zum Buch greifen. Trotz der durchwegs überzeugenden Leistung des Sprechers Heikko Deutschmann und einer gelungenen technischen Aufarbeitung leidet das Hörbuch unter den radikalen Kürzungen der Vorlage. Auch ist ein so komplexes Thema mit all seinen Sachinformationen nicht gerade ideal für ein Hörbuch geeignet.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2018 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.