/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Topkapi  Drucken E-Mail
Bcher: Belletristik Krimi & Thriller
Geschrieben von Konstanze Tants   
Sonntag, 31. Januar 2010

Topkapi

Originaltitel: The Light of Day
Verlag: Diogenes
Erschienen: Januar 2008
ISBN: 978-3-257-23701-6
Preis: 6,00 EUR

320 Seiten
Inhalt
7.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
7.2

Wertung:
7.2
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Ein kleiner Gauner bei einem groen Coup: Arthur Abdel Simpson soll in die mit modernsten Alarmanlagen ausgestattete Schatzkammer des Palastmuseums "Topkapi" in Istanbul einbrechen. Doch nicht nur eine Gaunerbande, sondern auch der trkische Geheimdienst hat Plne mit dem Kleinkriminellen ...

Meinung:

Wer bislang nur die Verfilmung dieses Romans mit Sir Peter Ustinov kennt, wird von Eric Amblers Geschichte rund um den kriminellen Arthur Simpson vielleicht enttuscht sein. Hier erwartet den Leser keine locker-leichte Gaunerkomdie, sondern eine ausfhrliche und mit feinem Humor erzhlte Handlung rund um einen ewigen Verlierer, dem das Schicksal bse mitspielt. Dabei taucht der Leser ein in das atmosphrisch beschriebene Istanbul Anfang der 60er-Jahre, wo nach dem Putsch des Militrs gegen die Regierung nun langsam wieder der Alltag einkehrt.

Doch erst einmal beginnt die Geschichte am Flughafen von Athen, wo Arthur Simpson versucht, einen Touristen fr eine Fahrt in die Stadt aufzugreifen. Diese Masche hat der kleine Gauner schon hufiger angewandt, um dann mit etwas Glck von den Auslndern fr die nchsten Tage als Reisefhrer engagiert zu werden. Und obwohl Arthur mit Mr. Harper das perfekte Opfer ausgesucht zu haben scheint, ist dies der erste Schritt auf einem abenteuerlichen und gefhrlichen Weg.

Denn der Amerikaner ist eindeutig kein normaler Tourist und als er Arthur dabei erwischt, wie dieser sein Hotelzimmer durchstbert, zwingt er den kleinen Gauner dazu, einen Auftrag anzunehmen. Arthur soll nur einen Wagen ber die Grenze in die Trkei bringen, alles sei organisiert, nichts knne passieren und natrlich sei der Auftrag legal - zumindest behauptet dies Mr. Harper. Doch als Arthur am bergang kontrolliert wird, fallen den trkischen Grenzbeamten die versteckten Waffen hinter den Trabdeckungen des Wagens auf.

So sitzt der kleine Gauner doppelt in der Klemme: Selbst wenn er die trkische Regierung davon berzeugen wrde, dass er nichts von den Waffen wusste, wre das keine Garantie dafr, dass ihm dies das Leben retten wrde. Mr. Harper hingegen wrde ihn der griechischen Polizei ausliefern, wenn der Auftrag nicht korrekt zu Ende gebracht wrde. So nimmt Arthur Simpson hin, dass ihn Major Tufan als Spitzel gegen Mr. Harper einsetzt, und versucht nun im Auftrag des trkischen Geheimdienstes herauszufinden, welche Plne der Amerikaner mit seinen Komplizen in Istanbul verfolgt.

Eric Amblers Geschichten zeichnen sich durch eine wunderbare Beobachtungsgabe, eine klare Sprache und eine ungemein grndliche Recherche aus sowie durch die Tatsache, dass seine Hauptfiguren ganz normale Menschen voller Fehler und Schwchen sind. Auch Arthur Abdel Simpson ist so ein Charakter voller Makel, er lgt und betrgt, schlgt sich als Journalist, Taxifahrer und Gauner durchs Leben. Und weder sein Geburtsland gypten noch Grobritannien, die Heimat seines Vaters, legen Wert darauf, ihn als Staatsbrger zu haben.

Fr die Gruppe rund um Mr. Harper stellt Arthur ein Risiko dar, aber auch ein Werkzeug, dass man vielleicht noch einmal einsetzen kann. Sie hinterfragen seine Beweggrnde nicht, denn sie haben ihn von Anfang an als den Kleinkriminellen durchschaut, der er nun einmal ist. Auch fr Major Tufan hat er nur einen Nutzen: Mit Arthurs Informationen will er einen mglichen Anschlag auf die trkische Regierung vereiteln. So steht schnell fest, dass es nur eine Person gibt, die sich um den kleinen Gauner sorgt, und das ist Arthur selbst.

Obwohl eine so unehrenhafte Hauptfigur in dem Leser erst einmal nur wenige Sympathien auslst, leidet man im Laufe des Romans mit dem unglckseligen Mann mit. Er gert durch die ueren Einflsse von einer kritischen Situation in die nchste und sorgt so fr manch unterhaltsame Szene. Doch vor allem Eric Amblers Vermgen, die unterschiedlichen Charaktere in all ihren Eigenheiten berzeugend darzustellen, und seine atmosphrischen Beschreibungen von Istanbul ziehen den Leser in ihren Bann. Auch wenn sich die Geschichte nur langsam entwickelt, lohnt es sich auf jeden Fall, wenn man sich die Zeit nimmt und mit Arthur zusammen versucht, das Puzzle rund um Mr. Harper und seine Plne zu entwirren.

Fazit:

Obwohl die eher gemchliche Handlungsentwicklung in "Topkapi" nicht mehr ganz aktuell zu sein scheint, lohnt es sich auch heute noch, seine Zeit mit Eric Amblers Roman zu verbringen. In klaren Worten lsst der Autor ein atmosphrisches Bild des Istanbul der 60er-Jahre vor den Augen des Lesers entstehen und verwickelt ihn in einen undurchsichtigen Fall, in dem es kaum einen Menschen mit ehrhaften Absichten gibt. Doch vor allem die Frage, ob es die Hauptfigur Arthur Simpson heil aus dieser Zwickmhle zwischen einer Gaunerbande und dem trkischen Geheimdienst herausschafft, beherrscht die Gedanken des Lesers und sorgt - neben vielen unterhaltsamen Szenen - fr Spannung.
Weiterfhrende Infos

 
Copyright 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.