/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Tod am Altar  Drucken E-Mail
Bcher: Belletristik Krimi & Thriller
Geschrieben von Konstanze Tants   
Dienstag, 21. Juli 2009

Tod am Altar

Originaltitel: Delectable Mountains
bersetzt von: Barbara Husler

Reihe: Benni Harper
12. Band der Reihe

Verlag: btb
Erschienen: September 2008
ISBN: 978-3-442-73753-6
Preis: 9,00 EUR

368 Seiten
Inhalt
4.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
4.4

Wertung:
4.4
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Als die Organistin von San Celina aufgrund eines familiren Notfalls pltzlich abreisen muss, lsst sich Benni Harper dazu berreden, beim Einstudieren eines Singspiels der Kinderkirchengruppe mitzuhelfen. Doch die Proben kommen abrupt zum Stillstand, als der Hausmeister der Kirche ermordet aufgefunden wird. Aber nicht nur die Frage, wie man trotz der brutalen Ereignisse mit 28 Kindern ein Stck auf die Beine stellt, beschftigt Benni, sondern auch das gestrte Verhltnis zwischen ihrem Mann Gabe und seinem Cousin Luis hlt die junge Frau auf Trab.

Meinung:

Auch wenn im deutschsprachigen Raum nicht alle Benni-Harper-Romane von Earlene Fowler erschienen sind, hatte der Leser in der Vergangenheit schon ausreichend die Mglichkeit, die Ermittlungen der jungen Frau zu verfolgen. Doch mit jedem weiteren Buch konzentrierte sich die Handlung mehr auf Bennis Privatleben statt auf den aktuellen Kriminalfall. So ist es nicht verwunderlich, dass man auch im zwlften Band, "Tod am Altar", schnell das Gefhl bekommt, dass die Ermordung des netten alten Hausmeisters der San Celina First Baptist Church eher zur Nebensache verkommt.

Nachdem Lily Sanders, die Organistin der Baptistenkirche, kurzfristig zu einem familiren Notfall reisen musste, bernehmen Benni und ihre tatkrftige Gromutter Dove die Leitung des Singspiels der Kinderkirchengruppe. Nun liegt es an den beiden Frauen, mit den achtundzwanzig Kindern ein erfolgreiches Stck auf die Beine zu stellen. Zu Bennis groer berraschung befindet sich auch die kleine Tochter von Detective Ford Hudson unter den Teilnehmerinnen - ein Umstand, der der jungen Frau so gar nicht recht ist, da seine Gefhle fr sie schon mehr als einmal zustzliche Probleme in ihre strmische Ehe mit dem Polizeichef Gabe Ortiz gebracht haben.

Aber auch Gabes Cousin Luis bringt das Leben des Paares gehrig durcheinander. Da Bennis Ehemann bei Luis' Familie aufwuchs, ist dieser wie ein Bruder fr ihn. Doch neben der brderlichen Zuneigung beherrscht auch viel Misstrauen das Verhltnis des Polizeichefs zu seinem charmanten Cousin. Schnell findet Benni heraus, dass Luis ihrem Mann einige Probleme verschweigt, die die brchige Freundschaft der beiden zerstren knnten.

Als dann die Leiche von Walt Adams, dem Faktotum der Kirche, im Altarraum gefunden wird, bekommt der Leser schnell das Gefhl, dass Benni die Ermittlungen in erster Linie aufnimmt, um ihrem eigenen huslichen Chaos zu entfliehen. Neben der Ermordung des hilfsbereiten Holzschnitzers beschftigt die kleine Gemeinde San Celina aber auch noch der Diebstahl einer unersetzlichen Geige. Obwohl fr den Leser recht schnell ersichtlich ist, dass zwischen diesen beiden Fllen ein Zusammenhang besteht, sorgen die privaten Einschbe und die vielen Details um das Kirchenleben dafr, dass sich die Handlung ber den ganzen Roman strecken lsst.

So kann die Auflsung des Krimis kaum berraschen, wenn auch die Geiselnahme in der Kirche zu einem der Spannungshhepunkte der Geschichte gehrt. Vor allem baut Earlene Fowler darauf, dass der Leser weiterhin gespannt auf das Leben von Benni Harper und ihrem Mann Gabe ist. Doch wirklich Neues hat die Autorin ber das ungleiche Gespann nicht zu erzhlen. Und whrend der kirchliche Teil und die Gesprche ber Religion und Glauben berhandnehmen, vermisst man deutlich die amsanten und skurrilen Nebenfiguren, die einem das Leben in der kleinen kalifornischen Gemeinde San Celina bislang so reizvoll haben erscheinen lassen.

"Tod am Altar" ist leider nicht gerade ein Hhepunkt der Benni-Harper-Reihe. So bleibt dem Leser nur zu hoffen, dass sich die Autorin im nchsten Band wieder auf ihre Strken besinnt und sich mehr auf die kleinen, amsanten Begebenheiten in San Celina und unterhaltsam konstruierte Kriminalflle konzentriert. Nach so vielen Bnden, in denen den privaten Problemen von Benni und Gabe mehr Gewicht beigemessen wurde als den eigentlichen Ermittlungen, ist man dieser inzwischen einfach mde.

Fazit:

In ihrem zwlften Benni-Harper-Roman konzentriert sich Earlene Fowler leider mehr auf die persnlichen Probleme der beiden Hauptfiguren als darauf, einen unterhaltsamen Kriminalfall zu schildern. Der besondere Reiz dieser Reihe bestand immer in den liebevollen Schilderungen, in denen das Leben in der kleinen Stadt San Celina und ihre sympathischen und skurrilen Bewohner dargestellt wurden. Doch in "Tod am Altar" vermisst man die vertrauten und liebgewonnenen Charaktere ebenso wie Bennis Bedrfnis nach Aufklrung des brutalen Mordes. Stattdessen bekommt der Leser langwierige Beschreibungen des Kirchenlebens und das Gefhl, dass sich die Frau als Flucht vor ihrem chaotischen Privatleben halbherzig in die Ermittlungen strzt.
Weiterfhrende Infos
Leseprobe

 
Copyright 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.