/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Die geheime Botschaft  Drucken E-Mail
Bcher: Belletristik Krimi & Thriller
Geschrieben von Konstanze Tants   
Freitag, 21. Mrz 2008

Die geheime Botschaft

Originaltitel: Mariner's Compass
bersetzt von: Martina Klver

Reihe: Benni Harper
6. Band der Reihe

Verlag: btb
Erschienen: Juni 2003
ISBN: 978-3-442-72904-3
Preis: 9,00 EUR

350 Seiten
Inhalt
7.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
7.1

Wertung:
7.1
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Im sechsten Band der Benni-Harper-Reihe von Earlene Fowler bekommt es die Hobbydetektivin mit einem geheimnisvollen Erbe zu tun: Jacob Chandler hat Benni nach seinem Tod ein Haus, einen Hund und ein Rtsel hinterlassen. Die grte Frage fr die junge Frau ist, warum das Erbe an sie fiel. Soweit sie sich erinnern kann, hatte sie den Mann nie in ihrem Leben getroffen. Wie im Testament festgelegt, bezieht sie fr zwei Wochen Jacob Chandlers Huschen in dem beschaulichen Kstenort Morro Bay und versucht herauszufinden, was Jacob Chandler mit ihr verband und was seine rtselhaften Spuren zu bedeuten haben.

Meinung:

Earlene Fowler bietet dem Leser mit "Die geheime Botschaft" wie gewohnt einen spannenden und beraus unterhaltsamen Krimi. Doch whrend Benni Harper in den anderen Romanen der Reihe ber einen Kriminalfall stolpert, der ihr keine Ruhe lsst, bis sie die Lsung gefunden hat, so wird sie dieses Mal von einem rtselhaften Fall berrumpelt, der sie persnlicher betrifft, als sie anfangs ahnen konnte.

Doch nicht nur die Frage, warum Jacob Chandler, der anscheinend seinen gemtlichen Ruhestand in dem Stdtchen Morro Bay genoss und seine Zeit mit Holzschnitzen verbrachte, ihr seine Habseligkeiten vermachte, hlt Benni in Atem. Auch die Menschen, die dem Verstorbenen nahe standen und sich in der Regel Hoffnungen auf einen Erbteil gemacht haben, beunruhigen die junge Frau und sorgen beim Leser fr eine Menge Verdchtiger, ber die man sich seine Gedanken machen kann.

Neben dem Rtsel um Jacob Chandler trgt auch Bennis Gromutter Dove mitsamt ihren streitbaren Freundinnen zur Unterhaltung bei. Die rstige Dame mobilisiert alle Krfte, um den neu gewhlten Brgermeister davon abzuhalten, das historische Museum zu verkaufen und sorgt so, dank ihres Einfallsreichtums, fr nicht wenige Lacher beim Leser. Auch Bennis Ehemann, der Polizeichef Gabe Ortiz, hat alle Hnde voll zu tun, um Dove und ihre Mitstreiter im Zaum zu halten.

Diese politischen Verwicklungen, die Tatsache, dass Benni fr zwei Wochen alleine im Haus des geheimnisvollen Jacob Chandler wohnen muss, um das Erbe antreten zu knnen, und Gabes bertriebener Beschtzerinstinkt belasten die relativ junge Ehe der beiden. Und auch wenn man als Leser manchmal das Gefhl hat, dass man den beiden ins Gewissen reden msste, so sind sie doch so liebevoll und lebensecht beschrieben, dass man trotz ihrer Dickkpfigkeit einfach mit ihnen mitleiden muss.

Fr Benni entwickelt sich die Suche nach dem Geheimnis hinter ihrem Erbe zu einer Suche nach der Vergangenheit ihrer Familie. Als es dann auch noch auf den Muttertag zugeht, gert die junge Frau vollstndig aus der Ruhe. Die Gefhle um ihre verstorbene Mutter, die Fragen, die sie ber diese nie stellen konnte, und der Verdacht, dass der verstorbene Fremde ihr einige dieser Fragen htte beantworten knnen, bewegen nicht nur Benni Harper, sondern auch den Leser.

Natrlich kommt es in diesem Roman auch zu einem Wiedersehen mit dem Rest von Bennis Familie und ihren besten Freundinnen, ohne deren Hilfe die junge Frau weder ihre Kriminalflle noch ihr restliches Leben so gut auf die Reihe bringen wrde. Earlene Fowlers Reihe um Benni Harper zeichnet sich, ganz im Stil der klassischen englischen Krimis, eher durch eine liebevolle Beobachtung von Charakteren und Umgebungen aus, was gewiss auch der Grund dafr ist, dass "Die geheime Botschaft" 1999 mit dem amerikanischen Literaturpreis "Agatha Award" ausgezeichnet wurde.

Wie schon in den verhergehenden Bchern bringt auch in "Die geheime Botschaft" (Originaltitel "Mariner's Compass") letztendlich ein Quilt einen entscheidenden Hinweis. Umso bedauerlicher ist es, dass der btb-Verlag fr die deutschen bersetzungen nicht bei den (gerne auch ins deutsche bertragenen) Originaltiteln bleibt, die sich grundstzlich auf Quiltmuster beziehen. Quilts und das Museum fr Kunsthandwerk, welches von Benni Harper geleitet wird, sind neben den Hauptfiguren der rote Faden, der sich durch alle Kriminalromane von Earlene Fowler zieht und der mit fr die klassische Krimiatmosphre verantwortlich ist.

Fazit:

Mit "Die geheime Botschaft" fhrt Earlene Fowler die Reihe um die Hobbydetektivin Benni Harper stimmig und beraus unterhaltsam fort. Wie immer zeichnet sich die Autorin durch ihre detaillierte Charakterzeichnungen und eine liebevoll gestaltete Umgebung aus. Das Wiedersehen mit lieb gewonnenen Charakteren und das spannende Rtsel rund um die geheimnisvolle Erbschaft sorgen fr einen langen, gemtlichen Krimiabend und machen Lust auf weitere Bcher der Reihe.

 
Copyright 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.