Banner bookdepository.com

Alle Sterne stehen auf Liebe  Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Freitag, 5. September 2008

Alle Sterne stehen auf Liebe

Reihe: dtv girl
Verlag: dtv
Erschienen: Mai 2008
ISBN: 978-3-423-07606-7
Preis: 5,95 EUR

184 Seiten
Inhalt
6.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
6.3

Wertung:
6.3
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Eigentlich läuft es super bei Karo: Sie hat eine beste Freundin, der sie jedes Geheimnis anvertrauen kann, eine große Leidenschaft und ein rundum bewegtes Leben. Doch dann bricht um sie herum plötzlich der Liebesvirus aus und Karo gerät in Panik: Warum laufen überall verliebte Pärchen rum, während sie noch immer ungeküsst ist? Dabei stehen laut ihrem Horoskop alle Sterne auf Liebe: Eine sensationelle Überraschung verspricht viel Sonne am Liebeshimmel! Alles Quatsch, denkt Karo, und kann doch an nichts anderes mehr denken. Und dann ist da plötzlich diese Gruppe Austauschschüler mit zwölf knackigen, süßen Italienern.

Meinung:

In "Alle Sterne stehen auf Liebe" von Hermien Stellmacher begegnet der Leser der "dtv-girl"-Reihe zum zweiten Mal der graffitibegeisterten Karo. Der erste Band der Autorin, "Frosch oder Traumprinz", gehört zu den fünf Büchern, mit denen der dtv-Verlag die Reihe für romantische Mädchen im Herbst 2007 startete. Neben den poppigen Covern bestechen die Bücher auch durch liebevolle Details im Inneren, wie etwa lila Schrift und kleine Sternchen neben den Seitenzahlen.

Bei ihrem ersten Auftritt in der Serie war Karo die beste Freundin der Hauptfigur Mira - und sie hatte nicht wenig Anteil daran, dass Mira und ihr Freund Fynn endlich ein Paar wurden. In "Alle Sterne stehen auf Liebe" muss Karo feststellen, dass das Leben nicht ganz so einfach ist, wenn alle anderen im Freundeskreis nur noch paarweise herumlaufen - und man selbst steht ohne Freund da. Dabei kann Karo an nichts anderes mehr denken und verbringt die meisten Schulstunden lieber mit Tagträumen.

Doch wo sollte ein netter Junge herkommen, der ihr Herz höher schlagen lässt? Im kleinen Örtchen Hellenburg ist die Auswahl nicht so groß. Umso interessanter ist da eine Gruppe Austauschschüler aus Italien. Auch wenn Karo und Mira ursprünglich nur der verhassten Amanda eins auswischen wollen, erweist sich der Bericht für die Schülerzeitung über den Schüleraustausch als wahrer Segen für die einsame Karo.

Nicht nur, dass sie den netten Paul kennen lernt, der den beiden Mädchen bei ihrem Artikel helfen will, auch der Italiener Giovanni interessiert sich auffallend für Karo. Und bald kommt es zu den ersten kleinen Annäherungen mit dem schnuckeligen Südländer. Nur zu ärgerlich, dass Giovanni von seiner Gastfamilie so eingespannt wird, dass er kaum Zeit für seine neue Freundin hat.

Doch die eingebildete Amanda, der hilfsbereite Paul und weitere neue Freunde sorgen dafür, dass Karo so schnell nicht langweilig wird. Das ist auch gut so, denn zuhause findet das Mädchen kein offenes Ohr, um von ihrer ersten Liebe zu erzählen. Karos große Schwester Lisa hat nur noch Augen für ihren Freund Daniel und selbst die Mutter scheint eine neue Liebe gefunden zu haben. Aber ob das der richtige Mann für ihre Mutter ist, will Karo mit Miras Hilfe erst noch herausfinden.

Auf den ersten Blick scheint Karos Mutter mit ihrem potenziellen Freund nicht das beste Händchen gehabt zu haben, sodass die beiden Mädchen alles versuchen, um sich in die anbahnende Beziehung einzumischen. Doch beinahe noch ärgerlicher für Karo und Mira ist ihre Mitschülerin Amanda mit ihren Versuchen, bei den hübschen Austauschsschülern zu landen. Selbstverständlich müssen da Pläne geschmiedet werden, um der eingebildeten Ziege ein Schnippchen zu schlagen.

Witzig erzählt Hermien Stellmacher die Geschichte von Karos Suche nach der ersten großen Liebe. Dass es dabei zu einer Menge Missverständnisse und ein paar kleinen Fehlversuchen kommt, ist schon fast selbstverständlich, sorgt aber auch dafür, dass der Leser sich gut unterhalten fühlt - selbst wenn Karos Bedürfnis, sich übers Internet Horoskope anzugucken, etwas zu häufig auftritt. Vielleicht ist der zweite Roman der Autorin in der "dtv-girl"-Reihe nicht ganz so amüsant, wie es "Frosch oder Traumprinz" war, aber trotzdem weiß die Geschichte um Karo und ihre ersten Erlebnisse in der Liebe zu überzeugen.

Fazit:

Hermien Stellmachers zweiter Roman aus der "dtv-girl"-Reihe, "Alle Sterne stehen auf Liebe", bietet wieder eine amüsante und unterhaltsame Geschichte rund um die erste Liebe. Karo, die dem Leser schon aus dem Band "Frosch oder Traumprinz" bekannt ist, wird sympathisch und realistisch dargestellt, und auch ihren Freundeskreis schließt der Leser schnell ins Herz, während die Aktionen gegen die verhasste Mitschülerin Amanda nicht selten zum Schmunzeln anregen.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2018 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.