/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Die Katzen von Moon Cottage  Drucken E-Mail
Bcher: Belletristik Allgemeine Belletristik
Geschrieben von Heike Bellas   
Montag, 15. Mrz 2010

Die Katzen von Moon Cottage

Originaltitel: The Cats of Moon Cottage
bersetzt von: Cecile G. Lecaux

Verlag: Lbbe Ehrenwirth
Erschienen: November 2009
ISBN: 978-3-431-03797-5
Preis: 14,99 EUR

206 Seiten
Inhalt
8.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
8.1

Wertung:
8.1
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Humorvoll, anrhrend und philosophisch: "Die Katzen von Moon Cottage" handelt von den Freuden und Tcken des Lebens mit Katzen. In einer wunderschnen Sprache erzhlt die Englnderin Marilyn Edwards von Septi, der alten Herrenkatze von Moon Cottage, und von dem winzigen Ktzchen Otto, das bei seinem Einzug fr viel frischen Wind in dem beschaulichen Landhaus sorgt. Otto ist nmlich so ganz anders als der behbige Septi: ein lebhafter junger Wildfang ...

Meinung:

Marilyn und Michael teilen sich ihr Haus mit dem schon betagten Kater Septi, bis die Verlagsmitarbeiterin eine E-Mail von der Autorin Susann Hill erreicht. Deren Katze hat Babys bekommen, die ein Zuhause suchen. Und so zieht ins "Moon Cottage" die Katzendame Ottoline ein und erobert jedermanns Herz. Nur Septi braucht einige Zeit, um sich mit dem quirligen Mitbewohner anzufreunden. Doch dann werden die beiden beinahe unzertrennlich.

Aus Marilyn Edwards' Buch kann man ihre Liebe zu ihren Samtpfoten direkt herauslesen. Im Stil eines Tagebuchs erzhlt sie Anekdoten von Ottolines Einzug, von ihren Kapriolen, aber auch von den traurigen Momenten, die jeden Haustierbesitzer irgendwann ereilen. Doch nicht nur Septi und Otto sind Protagonisten des Buches. Auch Ottos kleine Geschwister und die Katzen befreundeter Mitarbeiterinnen werden Thema dieses Berichts sowie Ottos erster Wurf. Dabei kann der Leser fast gar nicht anders, als die Vierbeiner in sein Herz zu schlieen. Vor allem Katzenbesitzer, die dieses Buch zur Hand nehmen, erkennen so manchen Tick ihrer eigenen Fellmonster in Otto und Septi - oder sind froh, dass ihre Katzen dann doch anders sind. Denn whrend Septi seinen Lebensabend weitestgehend ruhig verbringt, ist Otto ein Garant dafr, dass Frauchen des fteren das Herz stehenbleibt. Zum Beispiel, wenn sie auf dem Dach herumkriecht und sich mit gleich drei Krhen anlegt oder wenn sie entdeckt, dass der schnellste Weg nach unten der wagemutige Sturzflug direkt am Schlafzimmerfenster vorbei ist.

Dass dieses Buch biografisch ist, hat leider ein wenig den Nachteil, dass die Autorin oft sehr stark ins Schwrmen ber ihre Fellbande kommt. Manche Erlebnisse sind fr den Leser doch weniger interessant als fr die verliebte Katzenbesitzerin selbst. Gleichzeitig versucht sie aber auch, ein wenig Wissen zu liefern, indem sie manches Verhalten der Katze erklrt, das einem unerfahrenen Leser vielleicht spanisch vorkommen knnte. Andererseits wird so manchem modernen Katzenbesitzer das eine oder andere Detail gegen den Strich gehen, zum Beispiel das zu frhe Abholalter der Ktzchen. Das liegt aber wohl daran, dass die Katzenbesitzer hier schon nicht mehr die Jngsten und nicht auf dem neuesten Erkenntnisstand sind. Denn dass es den Samtpfoten bei ihnen schlecht geht, kann man nicht behaupten.

Etwas schwierig ist es, hinter die Beziehungen der Menschen zu kommen, die im Buch eine Rolle spielen. Michael und Marilyn sind in zweiter Ehe verheiratet und bringen beide Kinder mit in die Ehe, die aber bis auf eines nicht mehr zu Hause leben. Dabei ist es fr den Leser kompliziert, die Shne auseinanderzuhalten oder ihnen ein Alter zuzuschreiben. Auch verffentlicht die Autorin E-Mails von verschiedenen Personen, die man nicht exakt zuordnen kann. Sicherlich sind die Menschen nicht der Mittelpunkt von "Die Katzen von Moon Cottage", doch es strt den Lesefluss ein wenig, wenn man ber die Namen stolpert.

Zu Marilyn Edwards' Erzhlungen hat Peter Warner kleine liebevolle Illustrationen gezeichnet, die ber das ganze Buch verteilt sind. Zwar kann man die Katzen nicht direkt ausmachen, da alle bis auf ihre Gre gleich aussehen, doch ihre Gesichtszge oder Krperhaltungen sehen nicht comichaft, sondern wie von Fotos abgezeichnet aus.

Fazit:

Nicht nur fr Katzenfans ist "Die Katzen von Moon Cottage" eine schne Lektre, doch sie knnte dazu fhren, dass man bald gerne Dosenffner fr einen Vierbeiner werden mchte. Denn Marilyn Edwards' Katzen Septi und Ottoline sind drollige Wesen und der Leser schliet sie schnell in sein Herz. Dabei strt es auch nicht gro, dass die Besitzerin wohl deren grter Fan ist und sich oft in Schwrmereien verliert. Zwischen Anekdoten und liebevollen Illustrationen kann man sogar etwas ber das Katzenverhalten lernen. Mit diesem Buch liefert die Autorin eine nette Lektre fr Katzenfans und solche, die es noch werden mchten.
Weiterfhrende Infos

 
Copyright 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.