/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Die Vampirschwestern 6: Bissige Gäste im Anflug (Hörbuch)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Dienstag, 12. Juni 2012

Die Vampirschwestern 6: Bissige Gäste im Anflug

Gelesen von: Claudia Kühn
Art der Lesung: gekürzt
Medienanzahl: 2 CDs

6. Teil der Reihe

Label: JUMBO
Untergenre: Fantasy
Erschienen: Februar 2010
ISBN: 978-3-8337-2549-4
Preis: 14,99 EUR
Inhalt
7.0
Sprecher
8.0
Bearbeitung
8.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
7.4

Wertung:
7.4
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Die Vampirschwestern Daka und Silvania wollen mit ihren Freunden ein schaurig-schönes Gruselpicknick auf dem Knochenhügel veranstalten. Noch ahnen sie nicht, dass sich bissige Gäste aus ihrer Heimat Transsilvanien im Anflug befinden, die ihrer Freundin Helene einen Denkzettel verpassen wollen.

Meinung:

Franziska Gehm führt in "Bissige Gäste im Anflug" die Geschichte rund um Daka und Silvania Tepes kurz nach den Ereignissen in Bistrien fort. Die beiden Schwestern und ihre Freundin Helene haben ihrem Freund Ludo, der leider nicht mit in die Heimatstadt der beiden Halbvampirinnen reisen konnte, einiges zu erzählen. Und damit sich der Junge nicht vernachlässigt fühlt, planen die drei Mädchen ein spannendes Mitternachtspicknick auf dem Knochenhügel am Rande von Bindburg.

Doch statt die Nacht gemütlich mit Spinnenwackelpudding und Reiseerzählungen zu verbringen, steht den vier Freunden eine unerwartete Herausforderung bevor. Einzig Ludo ahnt schon früh, dass das geplante Picknick nicht so ungestört verlaufen wird, wie es seine Freundinnen erhofft haben. Denn seit Tagen verfolgt ein Geist den Jungen mit den übersinnlichen Fähigkeiten, der - obwohl Ludo an die Seelen der Verstorbenen und ihre häufig ungewöhnlichen Wünsche gewöhnt ist - ihn ziemlich beunruhigt.

Auslöser für all die beängstigenden Ereignisse ist ausgerechnet Dirk van Kombast, der Nachbar der Vampirzwillinge, der seit seinem Angriff auf Murdo, den vampirischen Sänger einer bekannten Band aus Bistrien, in einem rumänischen Gefängnis sitzt. Dort wird der selbsternannte Vampirjäger von Urio Transgoliato, einem Angehörigen der Transgiganten (der ältesten und blutrünstigsten Vampirrasse), aufgesucht. Dabei geht es Urio nicht um die Vernichtung des vampirjagenden Pharmazievertreters, sondern um die Adresse von Helene.

Urio und seine Verbündeten wollen Helene in Bindburg aufspüren und verhindern, dass das Mädchen jemals wieder Kontakt mit Murdo aufnehmen kann. Denn auch der junge Sänger gehört zu den stärksten und ursprünglichsten aller Vampire - und auf gar keinen Fall darf riskiert werden, dass er sich mit einem Menschenmädchen einlässt und so sein Erbe als Transgigant verraten würde. Doch letztendlich ist es nicht Helene, die in die Fänge der boshaften Vampire und ihrer Riesenfledermäuse gerät.

Stehen sonst immer Silvania und Daka im Mittelpunkt der Geschehnisse, so befindet sich in "Bissige Gäste im Anflug" eher Ludo im Zentrum der Ereignisse. Seine Vorahnungen und seine Verbindung zur Welt der Verstorbenen sorgen dafür, dass er immer wieder entscheidende Wendungen in die Handlung einbringt und eine bedeutende Rolle beim Schutz von Helene spielt. Doch auch Mihai und Elvira Tepes, die Eltern von Daka und Silvania, bekommen von Franziska Gehm einen wunderbaren Part beim Kampf gegen die monströsen Angreifer zugeteilt.

So erfährt man nicht nur mehr über die Geschichte der Vampire, sondern auch Details über Mihais Arbeitsplatz und die erstaunliche Absprache mit seinem Arbeitgeber, die es ihm ermöglicht, im rechtsmedizinischen Institut in der Nachtschicht zu arbeiten. Und natürlich kann man mitverfolgen, wie Mihai und seine Ehefrau sich in einen rasanten Kampf stürzen, um ihre Töchter und deren Freunde zu retten, obwohl die beiden gegen die Transgiganten kaum eine Chance haben.

Für Claudia Kühn bietet diese Geschichte eine wunderbare Gelegenheit, ihre Fähigkeiten als Sprecherin zu beweisen. Sie schlägt mal einen heiteren, mal einen aufgebrachten oder nachdenklichen Ton an und lässt die verschiedenen amüsanten und dramatischen Szenen für den Hörer real werden. Vor allem bei dem actionreichen Kampf gegen die Transgiganten beweist Claudia Kühn viele verschiedene stimmliche Facetten und sorgt so für ein wunderbar atmosphärisches Hörerlebnis.

Fazit:

Mit dem sechsten Teil der Reihe rund um die Vampirschwestern, "Bissige Gäste in Anflug", lässt die Autorin Franziska Gehm den Hörer an einer aufregenden Auseinandersetzung zwischen der Familie Tepes und den unheimlichen Transgiganten teilhaben. Dabei sorgt die Sprecherin Claudia Kühn wieder einmal dafür, dass man die kleinen amüsanten Szenen ebenso genießen kann wie die actionreichen Momente, in denen es zu einem ungewöhnlichen und lustigen Endkampf in einer Kühlhalle kommt.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.