/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Geisterjäger John Sinclair Classics 05: Sakuro, der Dämon (Hörspiel)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Horror
Geschrieben von Konstanze Tants   
Sonntag, 3. April 2011

Geisterjäger John Sinclair Classics 05: Sakuro, der Dämon

Art der Lesung: Hörspiel
Medienanzahl: 1 CD

5. Teil der Reihe

Label: Lübbe Audio
Erschienen: November 2010
ISBN: 978-3-7857-4290-7
Preis: 7,99 EUR
Inhalt
7.0
Sprecher
8.0
Bearbeitung
7.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
7.3

Wertung:
7.3
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Langsam senkte sich die Schutzwand hinab. Unter dem Sarg begann es glutrot aufzuleuchten. Die Trauergäste spürten die Hitze, die aus dem immer kleiner werdenden Durchlass strahlte. Flammen schlugen links und rechts vom Sarg in die Höhe. Und dann, nur Sekunden bevor sich das Schutztor ganz schloss, schallte ein gellender Schrei aus dem Ofenschacht. Der Fluch von Sakuro, dem Dämon, fand seine Erfüllung. Die Katastrophe nahm ihren Lauf.

Meinung:

Nach dem nicht ganz so überzeugenden vierten Teil, "Das Leichenhaus der Lady L.", erwartet den Hörer mit "Sakuro, der Dämon" eine rundum gelungene Sinclair-Classics-Folge. Die Geschichte beginnt mit der Einäscherung von Dr. Earl Brandon, einem bekannten Ägyptologen. Während sein Sohn Kenneth noch versucht, mit Hilfe seiner Verlobten Sheila Hopkins mit dem Tod des Vaters fertig zu werden, erklingen aus dem Verbrennungsofen schreckliche Schreie. Schnell steht für alle Anwesenden fest, dass Earl Brendon nur scheintot war, doch jegliche Hilfeversuche kommen zu spät.

Wenige Wochen nach diesem schrecklichen Erlebnis findet Sheila ihren Verlobten tot im Arbeitszimmer seines Vaters vor. Da sie befürchtet, dass sein Ableben ebenso unnatürlich sein könnte wie das von Dr. Brandon, bittet sie Scotland Yard um Hilfe. Schließlich ist ihr Vater Sir Gerald ein einflussreicher Mann, der dem Yard und speziell Sir James Powell schon häufiger mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. So wird John Sinclair von seinem Vorgesetzten mit der Untersuchung von Kenneths Tod beauftragt. Doch bevor der Polizist den Leichnam überhaupt in Augenschein nehmen kann, verschwindet dieser.

Hinweise in Dr. Earl Brandons Tagebuch bringen John Sinclair und Sheila Hopkins darauf, dass es eine Verbindung zwischen der letzten Expedition des Wissenschaftlers nach Nordafrika und den unheimlichen Vorfällen in den letzten Wochen gibt. Gemeinsam mit dem Journalisten Bill Conolly, der laut John Sinclair einiges über Ägypten und die Geschichte des Landes weiß, reisen die beiden an den Ort der letzten Expedition von Dr. Brandon. Dort gerät nicht nur Sheila in tödliche Gefahr, sondern John Sinclair erfährt von der geheimnisvollen Farah endlich etwas über den Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen - und seine Rolle in dieser Angelegenheit.

Mit Sakuro muss John Sinclair zum ersten Mal einen Dämon bekämpfen und so langsam scheint dem Polizisten bewusst zu werden, dass er sich vor all seinen paranormalen Erfahrungen der letzten Monate nicht länger in einer Flasche Alkohol verstecken kann. Auch kommt er bei diesem Kampf nicht mit Glück alleine weiter und so muss sich der Geisterjäger darüber klar werden, dass ihm nur möglichst viel Wissen über die übernatürliche Welt bei seiner neuen Aufgabe weiterhelfen kann. Immerhin bietet ihm Farah nicht nur ein Hilfsmittel gegen den Dämon, sondern klärt John auch über seine Rolle als "Sohn des Lichts" auf.

Obwohl John Sinclair seine Tätigkeit als "Geisterjäger" endlich ernst nimmt, ist er immer noch kaum mehr als ein gewöhnlicher Polizist und so ist es weiterhin angenehm zu verfolgen, dass die Classic-Fälle nicht durch das Zücken eines übermächtigen Kreuzes, der Anwendung einer Dämonenpeitsche oder einer anderen mächtigen Waffe gelöst werden können. Mit seiner neuen Arbeitshaltung und den Problemen, die ein normaler Mensch bei einer Konfrontation mit dem Bösen nun einmal hat, ist "Sakuro, der Dämon" um einiges erfrischender anzuhören als die vorhergehenden John-Sinclair-Classics-Folgen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass man in dieser Folge das erste Treffen von Bill Conolly und seiner späteren Frau Sheila verfolgen kann. Während Sheila noch um ihren Verlobten trauert und in erster Linie Freunde an ihrer Seite braucht, verliebt sich Bill auf den ersten Blick - umso schöner gelingt es Detlef Bierstedt, Bills zurückhaltende Annäherungsversuche darzustellen. Auch Daniela Hoffmann als Sheila Hopkins kann den Hörer von ihrer Leistung überzeugen und so leidet man mit der jungen Frau mit, die nicht nur innerhalb kürzester Zeit ihren Verlobten und weitere Angehörige verliert, sondern sich auch noch damit auseinandersetzen muss, das Dämonen reale und überaus gefährliche Geschöpfe sind.

Fazit:

Nach der eher schwachen vierten Folge der "Classics"-Reihe bietet "Sakuro, der Dämon" dem Hörer nicht nur das Kennenlernen von Bill Conolly und seiner zukünftigen Frau Sheila, sondern auch eine deutliche Entwicklung bei der Figur des John Sinclair. Der Kampf gegen den ägyptischen Dämon Sakuro, dessen Fluch die Familie Brandon bedroht, sorgt dafür, dass der Geisterjäger sich endlich der Tatsache stellt, dass er eine Aufgabe zu erfüllen hat und dass abendliche Alkoholexzesse im Kampf gegen das Übernatürliche nicht hilfreich sind. Auch die Sprecher sind in dieser Folge wieder auf hohem Niveau dabei, wobei besonders Daniela Hoffmann als Sheila Hopkins und auch Detlef Bierstedts Darstellung eines verliebten Bill Conolly auffallen.
Weiterführende Infos

Hörprobe:

 
Copyright © 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.