/* ]]> */
Banner bookdepository.com

Geisterjäger John Sinclair 52: Horrortrip zur Schönheitsfarm (Hörspiel)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Horror
Geschrieben von Konstanze Tants   
Freitag, 19. November 2010

Geisterjäger John Sinclair 52: Horrortrip zur Schönheitsfarm

Art der Lesung: Hörspiel
Medienanzahl: 1 CD

52. Teil der Reihe

Label: Lübbe Audio
Erschienen: Juni 2009
ISBN: 978-3-7857-3794-1
Preis: 7,99 EUR
Inhalt
6.0
Sprecher
8.0
Bearbeitung
7.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
6.8

Wertung:
6.8
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Suko lag am Boden, drohte den Kampf gegen die Ohnmacht zu verlieren. Immer wieder spielten sich die letzten Sekunden vor seinem geistigen Auge ab. Er hatte inmitten der bewusstlosen Menschen die Dämonin entdeckt, ein Wesen, das von Kopf bis Fuß aus Schleim zu bestehen schien.

Meinung:

Mit "Horrortrip zur Schönheitsfarm" wird der Handlungsstrang aus "Mannequins mit Mörderaugen" weitergeführt. Bei ihrer Rückkehr aus Amerika waren John Sinclair und sein Kollege Suko von ihren Freundinnen Jane und Shao gemeinsam mit Sheila Conolly in Paris abgefangen worden. Denn die drei Frauen hatten sich den Besuch einer Modenschau in den Kopf gesetzt, bei der sie Begleitung haben wollten. Doch bevor sie zu der Veranstaltung gehen konnten, stolperten John und Suko am Flughafen über Pamela Scott (alias Lady X).

Denn auch einige Mitglieder der Mord-Liga befinden sich in Paris, um dort ihre bösen Pläne voranzutreiben. Zufälligerweise drehen sich diese Pläne um die Modenschau, zu der auch Jane, Shao und Sheila gehen wollen. So sehen sich John Sinclair und seine Freunde gleich zu Beginn der Veranstaltung einem Gasangriff ausgesetzt. Obwohl es John im letzten Augenblick gelingt, Pamela Scott, die gemeinsam mit weiteren Verbrechern in den Saal eindringt, ihre Gasmaske zu entreißen, werden der Geisterjäger und seine Freunde von dem Gas eingeschläfert.

So kann die Mord-Liga ungestört acht Frauen und einen Mann aus dem Publikum entführen - und auch Jane, Shao und Sheila werden von Tokata mitgenommen. Für die Verbrecher sind die drei Frauen wertvolle Geiseln, die gegen das Sinclair-Team eingesetzt werden können. Zum Glück gelingt es Lady X und ihren Komplizen nicht, auch John und Suko in ihre Hände zu bekommen, sodass sich diese - gemeinsam mit dem französischen Geheimdienst - auf die Suche nach den Entführern machen können. Nach dem eher langatmigen Auftakt dieses Handlungsstrangs in "Mannequins mit Mörderaugen" kommt hier etwas mehr Fahrt in die Handlung, auch wenn weiterhin der Eindruck besteht, dass einiges Potenzial der Geschichte nicht genutzt wurde.

Dafür erlebt der Hörer nicht nur die Wandlung von Lady X zur Vampirin - eine Veränderung, die die Verbrecherin nicht gerade gelassen hinnimmt -, sondern auch eine direkte Auseinandersetzung zwischen ihr und Jane Collins. Bei dieser will Pamela Scott eine alte Rechnung begleichen, die sie noch mit der Privatdetektivin offen hat. Auch wird in diesem zweiten Teil die Geschichte rund um das Erbe der Fariac - und die Verbindung zwischen dem Wissenschaftler Francis Drusian und dem ehemaligen Fariac-Konzern - noch einmal aufgenommen.

Doch trotz der vielen guten Elemente und einiger spannender Szenen wirkt diese Folge der John-Sinclair-Reihe nicht ganz rund. Das liegt vermutlich an der unpassenden Konzentration auf die amüsanteren Elemente, die hier immer wieder in überzogener Weise eingesetzt werden, was sich nicht nur in den Gesprächen mit dem ungläubigen Polizisten Maurice, sondern auch bei der Bruce-Darnell-Parodie zeigt. Ansonsten leisten die verschiedenen Sprecher wieder einmal gute Arbeit. Die durchgehend hohe Qualität in diesem Bereich der Produktion kann man nur immer wieder betonen.

Insgesamt bleibt aber nach dem Hören von "Mannequins mit Mörderaugen" und "Horrortrip zur Schönheitsfarm" das Gefühl zurück, dass man aus der gesamten Geschichte deutlich mehr hätte machen können. Sowohl der Handlungsstrang rund um den Journalisten Jacques Deverell aus dem ersten Teil als auch das "Duell" zwischen Jane Collins und Lady X hätten noch deutlich mehr Potenzial für eine spannende Geschichte geboten.

Fazit:

Nach dem eher langatmigen Auftakt in "Mannequins mit Mörderaugen" nimmt die Handlung in "Horrortrip zur Schönheitsfarm" deutlich mehr Fahrt auf. Während John und Suko um Jane, Shao und Sheila bangen müssen, die während der Modenschau von der Mord-Liga entführt wurden, kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen der Detektivin Jane Collins und der Verbrecherin Pamela Scott. Doch trotz dieser spannenden Elemente kann die Geschichte, die in diesem Zweiteiler erzählt wird, nicht ganz befriedigen. Zu sehr setzen die Produzenten der Serie inzwischen auf humorvolle Elemente, die teilweise allerdings eher peinlich als witzig wirken, und verschenken eine Menge des Potenzials, das dieser Handlungsstrang geboten hätte.
Weiterführende Infos

Hörprobe:

 
Copyright © 2008-2019 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.