Banner bookdepository.com

Dragos dunkle Reise 1: Die Spur der Drachen (Hörbuch)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Samstag, 24. April 2010

Dragos dunkle Reise 1: Die Spur der Drachen

Gelesen von: Bernd Reheuser
Art der Lesung: gekürzt
Medienanzahl: 4 CDs

1. Teil der Reihe

Label: Lübbe Audio
Untergenre: Fantasy
Erschienen: März 2010
ISBN: 978-3-8339-5162-6
Preis: 14,99 EUR
Inhalt
7.0
Sprecher
7.0
Bearbeitung
6.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
7.0

Wertung:
7.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Der Junge Drago schlägt sich als Gauner und Gelegenheitsdieb in Venedig mühsam durchs Leben. Eines Tages jedoch trifft er den geheimnisvollen Gelehrten Hannibal Rabe, der sich nicht nur für Gondeln und Palazzi interessiert, sondern auch für magische Wesen. Ohne es zu ahnen, verfolgt Drago die Spur der Drachen - und gerät dabei in allerhöchste Gefahr ...

Meinung:

"Die Spur der Drachen" ist der Auftaktband zur Trilogie "Dragos dunkle Reise" des Autors Fortunato (Thomas Montasser). Mit der Hörbuch-Version legt der Baumhaus-Verlag nun eine bearbeitete Fassung dieses Jugendbuchs vor, die von dem Schauspieler und Sprecher Bernd Reheuser gelesen wird. Auf vier CDs entfaltet sich vor dem Hörer die Geschichte des jungen Drago, der in einem düsteren und magischen Venedig überleben muss und dabei ständig um das Wohl seiner Familie bangt.

Erst vor Kurzem ist Drago mit seinen Eltern und den beiden Schwestern aus Illyrien nach Venedig gekommen. In ihrem Heimatland herrschte Krieg und die reiche italienische Stadt soll ihnen eine Chance auf ein neues und friedliches Leben ermöglichen. Doch mit seiner Arbeit als Bootsführer kann Dragos Vater nicht das Überleben seiner Familie sichern und so verdient der Junge mit kleinen Aufträgen und Taschendiebstählen etwas Geld dazu.

Diese Aktivitäten bringen Drago Tag für Tag in wirklich gefährliche Situationen und so ist er dankbar für die günstige Gelegenheit, als er das Angebot erhält, als örtlicher Führer für den Gelehrten Hannibal Rabe zu arbeiten. Mit dem mehr als großzügigen Lohn seines Auftraggebers könnte Drago in absehbarer Zeit sogar einen Arzt für seine schwer kranke Mutter bezahlen. Doch leicht ist die Arbeit für den Fremden nicht, denn Rabes Forschungen bringen den Jungen in Kontakt mit einer unheimlichen Gesellschaft voller Magier.

Zu Beginn ist es etwas verwirrend, sich in der Handlung zurechtzufinden. Der Hörer wird direkt in Dragos ungewöhnliche Lebenssituation geworfen und muss sich gleich darauf mit Hannibal Rabes Aufträgen und den vielen kleinen Rätseln in der Geschichte auseinandersetzen. Zum Glück gelingt es dem Autor, die Handlung trotzdem so spannend aufzubauen, dass man neugierig auf die weiteren Entwicklungen bleibt. Voller Sympathie verfolgt man Dragos Versuche, für sich und seine Familie ein besseres Leben zu erreichen, und begleitet ihn von den dunklen Gassen bis in die prachtvollsten Palazzi Venedigs.

Zusammen mit dem Jungen entdeckt der Hörer eine fantastische historische Stadt, in der die Gondeln eine ganz besondere Rolle spielen und man sich nie sicher sein kann, wer Freund oder Feind ist. Leider sind den Kürzungen, die man für die Hörbuchfassung vorgenommen hat, auch einige der überaus stimmungsvollen Beschreibungen Venedigs zum Opfer gefallen. Das fällt zwar nur im direkten Vergleich mit dem Roman auf, aber für denjenigen, der das Buch schon kennt, verliert die Geschichte so deutlich an Atmosphäre.

Bernd Reheuser liest "Die Spur der Drachen" mit einer sehr märchenhaften Betonung. Obwohl seine Stimme überaus angenehm zu hören und sein Vortrag überaus gelungen ist, stechen dadurch die kleinen sprachlichen Mängel der Textvorlage mehr heraus, als es in der Romanfassung der Fall war. Das Buch fesselte den Leser so sehr, dass die gebotene Atmosphäre und die anhaltende Spannung über solche kleinen Mängel hinweggeführt haben, während der betonte Vortrag des Sprechers hier und da bestimmte - eher ungeschickt gewählte - sprachliche Wendungen hervorzuheben scheint. Doch wer die Romanfassung nicht zum Vergleich heranziehen kann, wird sich wohl kaum an solchen Details stören und sich stattdessen von der ungewöhnlichen und faszinierenden Handlung fesseln lassen.

Fazit:

Die Hörbuch-Umsetzung des Jugendromans "Die Spur der Drachen" von Fortunato bietet den faszinierenden Auftakt für die Trilogie "Dragos dunkle Reise". Obwohl einige der überaus atmosphärischen Beschreibungen den Kürzungen für die Hörversion zum Opfer gefallen sind und der märchenhafte Vortrag des Sprechers Bernd Reheusen einige sprachliche Mängel des Textes eher hervorhebt, zieht einen die Geschichte schnell in ihren Bann. Voller Spannung verfolgt der Hörer, wie der Junge Drago vom kleinen Taschendieb zum Gehilfen eines unheimlichen Magiers wird, und lässt sich dabei von der angenehmen Stimme Bernd Reheusers durch die düsteren Gassen eines historischen Venedigs begleiten.
Weiterführende Infos

Hörprobe:

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.