Banner bookdepository.com

Die Alchimistin 8: Der Alte vom Berge (Hörspiel)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Fantasy
Geschrieben von Konstanze Tants   
Mittwoch, 1. April 2009

Die Alchimistin 8: Der Alte vom Berge

Art der Lesung: Hörspiel
Medienanzahl: 1 CD

8. Teil der Reihe

Label: Lübbe Audio
Untergenre: Historisches
Erschienen: August 2008
ISBN: 978-3-7857-3613-5
Preis: 8,95 EUR
Inhalt
8.0
Sprecher
9.0
Bearbeitung
7.0
Preis/Leistung
6.0
Gesamtwertung
7.8

Wertung:
7.8
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

In der Einsamkeit Kastiliens muss sich Aura einer Jahrtausende alten Gefahr stellen - der Einsatz ist das Leben der Institoris-Kinder. Deren übersinnliche Fähigkeiten wollen skrupellose Templer ausnutzen, um endlich den Heiligen Gral aufzuspüren. Offenbar hat Auras Vater Nestor den Gral einst persönlich in den Händen gehalten. An der Seite von Gillian und einer lebendigen Göttin stürzt sich Aura in einen finalen Kampf, den selbst Unsterbliche kaum gewinnen können ...

Meinung:

Mit "Der Alte vom Berge" findet die Hörspielreihe rund um die Alchimistin Aura Institoris einen gelungenen und rasanten Abschluss. In acht Folgen wurden mit dieser Serie die beiden Romane "Die Alchimistin" und "Die Unsterbliche" von Kai Meyer auf CD umgesetzt. Vor allem bestechen diese Hörspiele aufgrund der durchgehend hohen Qualität der Sprecher und der wirklich gelungenen musikalischen Untermalung, die vom Filmorchester Berlin präsentiert wird.

Nachdem die vorangegangenen beiden Folgen den Weg der verschiedenen Charaktere bis zu einer alten Festung in Kastilien beschrieben haben, treffen nun Aura und ihr Begleiter Konstantin, Gillian und die Ordensschwester Karisma sowie die Institoris-Kinder an diesem Ort aufeinander. Vor allem für die Alchimistin beinhaltet dieses Wiedersehen so einige Überraschungen.

Während Aura und der Chevalier Konstantin vorerst in die Gefangenschaft der Assassinen geraten, erfährt Gillian von Karisma, dass sich diese Festung im Besitz ihres Onkels befindet. Dieser scheint der Nachfolger des geheimnisvollen Alten vom Berge zu sein, des Ordensmeisters, unter dessen Führung sich vor Jahrhunderten ein abtrünniger Templerorden mit den Assassinen vereinte. Er ist es, der Gian und Tess Institoris entführte, um die Kinder dazu zu bringen, für ihn - mit Hilfe von Nestor Institoris' Erinnerungen, die die beiden gemeinsam heraufbeschwören können - das Versteck des Heiligen Grals herauszufinden.

Doch vor allem beeindruckt Aura, Konstantin und Gillian, die alle drei unsterblich sind, das Zusammentreffen mit der mysteriösen schwarzen Frau, die in den letzten Wochen in ihren Visionen auftauchte. Es stellt sich heraus, dass auch Innana, die schwarze Isis, eine Unsterbliche ist. Die Enthüllungen, die die von den Assassinen als Göttin verehrte Innana vor den dreien ausbreitet, liefern endlich Erklärungen für die geheimnisvollen Vorfälle der letzten Monate. Aber selbst der Einfluss der schwarzen Isis reicht nicht aus, damit der aktuelle Alte vom Berge Gian und Tess freilässt. Bei Auras Versuch, die Kinder vor diesem machtbesessenen Verrückten zu retten, kommt es zu gefährlichen Kämpfen, die dem Leben der Unsterblichen schnell ein Ende bereiten könnten.

"Der Alte vom Berge" liefert wirklich alles, was sich ein Hörer wünschen kann: Spannende Kämpfe, interessante Hintergrundinformationen zu Innanas Leben und die Auflösung der verschiedenen Handlungsfäden. Vor allem wird hier noch deutlicher als in den vorhergehenden Folgen, dass das Geschenk der Unsterblichkeit ein zweischneidiges Schwert ist. Gerade Innanas Part, der von Marie Bierstedt sehr einfühlsam gesprochen wird, bewegt den Hörer wirklich. Die Einsamkeit der als Göttin verehrten Unsterblichen, ihre Resignation über die Menschen und ihre Sehnsucht nach jemandem, der versteht, was ihr in den vergangenen Jahrtausenden widerfahren ist, beschäftigt einen noch eine ganze Weile nach Hören dieser CD.

Vielleicht kommt deshalb auch am Ende ein wenig das Gefühl auf, dass der Abschluss dieser Geschichte ein wenig zu sehr an ein Happy End erinnert und dass Kai Meyer ein wenig zu sehr bemüht war, alle Figuren noch einmal abschließend auftauchen zu lassen. Doch dieses Bemühen um ein glückliches Ende kann den ansonsten wirklich guten Gesamteindruck dieser Folge kaum schmälern.

Fazit:

Mit "Der Alte vom Berge" kommt Kai Meyers Geschichte um die Unsterbliche Aura Institoris zu einem rasanten Ende. Hier erlebt der Hörer spannende Kämpfe und die eine oder andere Überraschung bei der Auflösung der verschiedenen Geheimnisse, die einen schon seit einigen Folgen beschäftigen. Bei einer so interessanten Handlung kann man auch verzeihen, dass das glückliche Ende der Geschichte fast zu harmonisch zu sein scheint. Auch in "Der Alte vom Berge" überzeugt das Sprecherteam auf ganzer Linie, doch muss dieses Mal besonders die Arbeit von Marie Bierstedt herausgestrichen werden. Die Sprecherin leistet als Innana sehr gute Arbeit, und es gelingt ihr, die vielen Gefühlsfacetten dieser unsterblichen Frau hervorragend darzustellen.
Weiterführende Infos

Hörprobe:

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.