Banner bookdepository.com

Das Rad der Zeit 01: Drohende Schatten (Hörbuch)  Drucken E-Mail
Hörbücher: Unterhaltung Fantasy
Geschrieben von Konstanze Tants   
Freitag, 15. Oktober 2010

Das Rad der Zeit 01: Drohende Schatten

Gelesen von: Helmut Krauss
Originaltitel: Eye of the World (1/2)
Art der Lesung: gekürzt
Medienanzahl: 6 CDs

1. Teil der Reihe

Label: Lübbe Audio
Erschienen: August 2010
ISBN: 978-3-785-74340-9
Preis: 16,99 EUR
Inhalt
5.0
Sprecher
7.0
Bearbeitung
4.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
5.8

Wertung:
5.8
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

In dem abgeschiedenen Dorf Emondsfelde erzählt man sich noch immer die alten Geschichten um den Dunklen König und die Magierinnen der Aes Sedai, die das Rad der Zeit drehen. Niemand, auch nicht der junge Bauernsohn Rand al'Thor, ahnt, wie viel Wahrheit in diesen Legenden steckt. Dann jedoch überfallen blutrünstige Trollocs das Dorf, Rand kann in letzter Minute fliehen. Eine fantastische Reise beginnt, während der er in sein Schicksal hineinwachsen wird, der Wiedergeborene Drache und der Retter der Welt zu sein ...

Meinung:

Siebzehn Jahre nachdem der erste Band der Reihe "Das Rad der Zeit" in Deutschland veröffentlicht wurde, bringt Lübbe Audio nun eine gekürzte Hörbuchfassung der Fantasysage von Robert Jordan auf den Markt. Dabei hält sich der Verlag an die ursprünglich von Heyne vorgenommene Aufteilung der Originalromane. Wer lieber auf die ungekürzte Hörversion zurückgreifen will, der wird exklusiv bei Audible fündig und kann sich dort die vollständige Lesung herunterladen.

Der Anfang dieser Serie ist sehr klassisch aufgebaut: Drei Jungen wachsen in dem kleinen, abgelegenen Ort Emondsfelde auf und träumen davon, die Welt zu entdecken und Abenteuer zu erleben. Doch als nach einem überraschend harten Winter in der Nacht des Frühlingsfestes Trollocs das Dorf überfallen, ist keiner von ihnen für einen solchen Kampf wirklich bereit. Rand al'Thor, Matrin "Mat" Cauthon und Perrin Aybarra überleben den Angriff der grauenhaften Halbmenschen und müssen erfahren, dass die Monster es vermutlich ausschließlich auf sie abgesehen hatten.

Kurz vor dem Frühlingsfest war eine fremde Frau mitsamt ihrem Begleiter in das Dorf gekommen und hatte sich im Gasthaus einquartiert. Diese Lady Moraine hatte angegeben, dass sie sich für örtliche Geschichten interessieren würde. Allerdings stellt sich während des Kampfes um Emondsfelde heraus, dass sie eine Aes Sedai ist, eine der sagenumwobenen Frauen, die die Eine Macht benutzen können. Den Legenden nach sind diese zauberkundigen Frauen ebenso gefährlich wie der unheilvolle Dunkle König und seine Schergen. Doch Rand und seinen Freunden bleibt nach all den furchtbaren Ereignissen nichts anderes übrig, als Moraine zu vertrauen und mit ihr zusammen den Ort zu verlassen.

Wer die Geschichte, die in "Drohende Schatten" ihren Anfang nimmt, schon kennt, wird zu Beginn des Hörbuchs vielleicht die eine oder andere Lücke in der Handlung schließen können. Aber jedem anderen Hörer wird schnell auffallen, wie entsetzlich ungeschickt die Kürzungen von Lübbe Audio vorgenommen wurden. Kaum sind Rand und sein Vater Tam im Dorf angekommen, so muss man schon miterleben, wie auf einmal Figuren zu Wort kommen, von denen man nicht weiß, wie und wann sie zu der Gruppe gestoßen sind.

Ebenso bekommt der Hörer dieser gekürzten Version nicht mit, wie entscheidende Nachrichten das Dorf erreichen, wieso bestimmte Personen nun auf einmal mit der Gruppe reisen - und welche Vergangenheit und Träume die drei Jungen aus Emondsfelde miteinander verbinden. Gerade der Verzicht auf den Prolog und die unheilvollen Träume, die Rand, Mat und Perrin immer wieder haben, greift entscheidend in die Geschichte ein, weil so auf wichtiges Hintergrundwissen verzichtet wird, das die komplexe Vergangenheit rund um den Wiedergeborenen Drachen näher beleuchtet.

Auch die Szenen mit den Kindern des Lichts, deren Verhalten stark an die Inquisition erinnert, wurden gestrichen, obwohl diese Gruppierung ebenfalls langfristig einen großen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte hat. Außerdem beleuchten diese Szenen die Charaktere einiger Figuren näher, was notwendig ist, um ihnen mehr Profil zu verleihen. Es wäre vielleicht noch verständlich gewesen, dass diese wichtigen Passagen wegfallen, wenn einige der ausführlichen Fluchtszenen gestrichen worden wären oder einige der Gedanken, die Rand al'Thor beschäftigen, aber nicht viel zum Fortgang der Handlung beitragen.

Doch so entsteht aufgrund der Kürzungen keine spannende und immer noch in sich schlüssige Geschichte, sondern nur ein frustrierendes Verwirrspiel für den Hörer, der sich immer wieder fragen muss, was er jetzt schon wieder verpasst hat, weil er das Benehmen der Personen oder die Dringlichkeit der Situation nicht nachvollziehen kann. Bei einer solchen Überarbeitung kann man jedem potenziellen Käufer nur den Griff zur ungekürzten Version nahelegen.

Helmut Krauss wurde für die Hörbuchversion von "Das Rad der Zeit" aus einer Auswahl von vier Sprechern gewählt und hat diese Entscheidung vermutlich aufgrund seiner warmen und tiefen Stimme gewonnen. Dabei haben wohl nur die wenigsten Personen, die bei der Sprecherwahl abstimmten, bedacht, dass der größte Teil der Geschichte aus der Perspektive von Jungen erzählt wird, die noch keine zwanzig Jahre alt sind.

So ist es gerade zu Beginn etwas befremdlich, wenn man die Handlung aus der Sicht von Rand al'Thor verfolgt und dabei einer doch erkennbar alten Stimme lauscht. Helmut Krauss Vortrag ist zwar sehr atmosphärisch, aber auch behäbiger, als man es bei einer solchen Geschichte erwartet hätte. Aus diesem Grund vermittelt seine Arbeit bei "Drohende Schatten" dem Hörer eher das Gefühl, gemütlich an einem Lagerfeuer einer Abenteuergeschichte zu lauschen, als selbst all die Gefahren mitzuerleben, denen sich die Figuren in diesem Hörbuch stellen müssen.

Fazit:

Mit dieser ungeschickt gekürzten Version von "Drohende Schatten" hat sich Lübbe Audio keinen Gefallen getan. Der Hörer bekommt mit diesem Hörbuch nicht den mitreißenden Auftakt eines Fantasyepos präsentiert, sondern eine so verstümmelte Version der Handlung, dass es stellenweise schwierig ist, den Geschehnissen zu folgen. Der Sprecher Helmut Krauss hingegen macht seine Arbeit recht gut. Allerdings hat sein Vortrag eher einen gemächlichen Charakter, wie man ihn von Märchenerzählern kennt, was nicht so ganz zu den jugendlichen Protagonisten und der stellenweise sehr actionlastigen Handlung passt.
Weiterführende Infos

Hörprobe:

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.