Banner bookdepository.com

A Christmas Carol - The Graphic Novel  Redaktionstipp Drucken E-Mail
Comics: Sonstiges Allgemeines
Geschrieben von Jano Rohleder   
Montag, 22. Dezember 2008

A Christmas Carol - The Graphic Novel (Original Text)

Format: Softcover
Erschienen: Oktober 2008
ISBN: 978-1-906332-17-4
Preis: £9.99; ca. 12,00 EUR

160 Seiten
Inhalt
10.0
Zeichnungen
7.0
Verarbeitung
9.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
8.6

Wertung:
8.6
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Ebenezer Scrooge ist ein kaltherziger Geschäftsmann, für den allein sein Geld zählt. In der Nacht vor Weihnachten bekommt er Besuch von drei Geistern, die ihm zeigen, dass er nicht immer so war und er etwas an seinem Leben ändern muss, wenn es kein trauriges Ende nehmen soll.

Meinung:

Zur Geschichte selbst braucht man wohl kaum noch etwas zu schreiben. "A Christmas Carol", auf Deutsch "Eine Weihnachtsgeschichte" oder "Ein Weihnachtslied", gehört zu den großen Klassikern von Charles Dickens und dürfte wohl das beliebteste Werk des Schriftstellers sein. Der Stoff wurde bereits des Öfteren verfilmt und die Rolle des geizigen Mr. Scrooge übernahmen Stars wie Patrick Stewart, Michael Caine oder - in der Zeichentrickfassung - Onkel Dagobert, der im Original ("Scrooge McDuck") auch nach dieser Dickens-Figur benannt ist.

Zahlreiche Hörbuch-Fassungen existieren und in Comics gab es ebenfalls vielfältige Anspielungen auf die "Christmas Carol". Nun liegt der Stoff erstmals als "Graphic Novel" vor, also als vollständige Umsetzung der Buchvorlage in Comicform. Der junge britische Verlag "Classical Comics" hat es sich zum Ziel gesetzt, die großen Klassiker der englischsprachigen Literatur einer neuen Generation ans Herz zu legen - und die Vorgehensweise dabei ist so einfach wie genial: Man veröffentlicht nämlich immer verschiedene Versionen eines Stoffes. Das Artwork ist dabei identisch, doch die Texte kann sich der Leser in der Form aussuchen, die ihm am angenehmsten ist. So werden beispielsweise Stücke von Shakespeare immer in drei verschiedenen Fassungen in den Handel gebracht: "Original Text", "Plain Text" und "Quick Text".

"Original Text" verwendet - wie schon der Name andeutet - den Originaltext der Buchvorlage. Bei "Plain Text" kommt eine Version des Originaltexts zum Einsatz, die Vers für Vers in heutiges Englisch übersetzt wurde. Die "Quick Text"-Fassung entspricht dann am ehesten einem typischen Comic, da der Text hier nicht nur in modernem Englisch verfasst, sondern auch inhaltlich auf die zentralen Aussagen reduziert und so kurz wie möglich gehalten ist.

Gerade für den Unterrichtseinsatz ist dies ideal, da sich die Schüler dem Thema dadurch langsam nähern können, ohne direkt von komischen Formulierungen verschreckt zu werden.

Da es sich bei "A Christmas Carol" noch um eine vergleichsweise junge Geschichte handelt und daher keine Übersetzung in modernes Englisch nötig war, hat man bei ihr lediglich die Auswahl zwischen Original Text und Quick Text. Für diese Rezension lag die "Original Text"-Version vor, die - so wie sie es verspricht - textlich die komplette Buchvorlage von Charles Dickens umsetzt.

Im interessanten Anhang gibt es nicht nur ausführliche Infos über Charles Dickens und seine Zeit sowie das Weihnachtsfest im viktorianischen England, sondern auch einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess des Comics.

Abstriche muss man leider bei der Qualität der Zeichnungen machen. Diese sind zwar sehr detailliert und durchaus atmosphärisch stimmig, doch wirken die Figuren insgesamt oft etwas hölzern. Während beispielsweise bei den Frisuren kleinste Härchen und auf den Mänteln Schatten in allen Variationen zu sehen sind, kommt die Mimik einiger Charaktere ein wenig zu kurz, wodurch sie nicht so überzeugend und lebendig wirken, wie sie hätten sein können.

Fazit:

Mit der "Original Text"-Version von "A Christmas Carol" veröffentlicht Classical Comics den kompletten, ungekürzten Inhalt von Charles Dickens' beliebtem Weihnachtsklassiker in Comicform. Die Adaption ist sehr gelungen und der Band wird durch einen informativen Anhang abgerundet. Leider schwankt jedoch die Qualität der Zeichnungen, wodurch die Mimik einiger Figuren etwas hölzern wirkt. Insgesamt bekommt man aber eine sehr liebevoll gestaltete Graphic Novel geboten, die sich nicht nur für Comicfans eignet, sondern auch für alle Leser, die schon immer mal die englische Originalfassung der Geschichte im Regal stehen haben wollten.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.