Banner bookdepository.com

Meine Wellensittiche  Drucken E-Mail
Bücher: Sachbuch Ratgeber
Geschrieben von Jano Rohleder   
Freitag, 4. September 2009

Meine Wellensittiche

Erschienen: Juni 2008
ISBN: 978-3-440-11039-3
Preis: 9,95 EUR

136 Seiten
Inhalt
9.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
9.0

Wertung:
9.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Hier erfahren Sie, was Wellensittiche alles brauchen, um sich bei Ihnen rundum wohlzufühlen: für ein langes glückliches Zusammensein und eine innige Beziehung zwischen Ihnen und den geselligen Wellis.

Meinung:

Sie gehören zu den beliebtesten Heimtieren der Welt: Wellensittiche. Die kleinen Australier haben seit Mitte des 19. Jahrhunderts die Herzen von Groß und Klein im Sturm erobert und sind aus dem heutigen Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Doch wie bei allen Haustieren gilt auch bei den prinzipiell recht pflegeleichten Mini-Papageien, dass man sie sich nur anschaffen sollte, wenn man sich hundertprozentig bewusst ist, auf was man sich einlässt. Schließlich können Wellensittiche bis zu 16 Jahre und älter werden und diese Zeit ist man als Mensch für die kleinen Lebewesen verantwortlich.

Für alle Welli-Interessenten und -Liebhaber hat der Diplom-Biologe Rainer Niemann daher im Kosmos-Verlag einen Ratgeber veröffentlicht, der potenziellen Käufern nicht nur bei der Frage hilft, ob ein Wellensittich das richtige Heimtier für sie ist, sondern auch auf nahezu alle Themen eingeht, die nach der Anschaffung relevant sind.

Der Aufbau folgt dabei dem typischen Schema, das man bereits von anderen Wellensittich-Büchern kennt. Zuerst erfährt man ein wenig über die Geschichte der Vögel als Haustier und über ihr Leben in Australien, bis es im nächsten Kapitel "Passen Wellensittiche zu mir?" darum geht, ob man sich tatsächlich einen solchen gefiederten Freund zulegen sollte. Erfreulich ist hierbei, dass Niemann ausdrücklich hervorhebt, dass Wellensittiche als Schwarmtiere absolut niemals einzeln gehalten werden dürfen und man sich daher immer mindestens zwei von ihnen zulegen muss. Auch darauf, mit welchen anderen Heimtieren sich Sittiche vertragen, wird eingegangen, wobei hier die Information bezüglich Katzen ein bisschen unzureichend erscheint. Niemann beschreibt zwar die Gefahren, die von ihnen ausgehen, beschließt seine kurzen Ausführungen aber mit einem lapidaren "Das Zimmer, in dem die Wellensittiche ihre Runden drehen, bleibt für Hunde und Katzen geschlossen." - hier hätte er lieber ausdrücklich betonen sollen, dass Vögel und Katzen niemals zusammen gehalten werden sollten, da von Katzen immer eine potenzielle Todesgefahr ausgeht, die auch durch das Schließen von Türen nicht aus der Welt geschafft wird. Da aber vermutlich sowieso nicht allzu viele Tierliebhaber auf die Idee kommen, Katzen und Vögel gleichzeitig zu halten, ist dieser Punkt weniger gravierend.

Ausführlich beschreibt Niemann im Folgenden, was beim Kauf zu beachten und welches Zubehör nötig ist, welche Kosten dadurch entstehen und wo das neue Welli-Heim platziert werden sollte. Natürlich fehlen auch Tipps nicht, wie man sich dem Tier in der Anfangszeit am besten annähern sollte, was es gerne frisst und wie man vorgeht, wenn man doch mal in Urlaub fahren will. Sehr wichtig ist auch das Kapitel über Krankheiten, da die kleinen Sittiche leider doch immer mal wieder anfällig für das ein oder andere Wehwehchen sind, das man als Besitzer natürlich sofort erkennen sollte. Zwar wird auf die wichtigsten Krankheiten (Tumoren, Milbenbefall etc.) eingegangen, einen allumfassenden Überblick über sämtliche Vogelkrankheiten darf man allerdings aus Platzgründen nicht erwarten. Für ausführlichere Krankheitsbeschreibungen sollte man daher beispielsweise auf die Website birds-online.de zurückgreifen.

Erfreulich ist die Tatsache, dass Niemann in seinem Buch viele Themen anspricht, die in älteren Wellensittich-Ratgebern nicht zur Sprache kamen. So geht er unter anderem auf Naturheilverfahren ein, stellt die unter Welli-Kennern sehr beliebten Rescue-Bachblütentropfen vor (durch diese wird der Wellensittich auf sanfte, natürliche Weise beruhigt, wenn er beispielsweise zum Tierarzt transportiert werden muss) und zeigt, dass auch bei Vögeln die so genannte "TTouch"-Massage wirksam zur Beruhigung und zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.

Niemann präsentiert zudem zahlreiche Spielideen, durch die Besitzer und Welli gemeinsam viel Spaß haben werden und beschreibt die wenig bekannte Tatsache, dass Wellis tatsächlich zählen können ... zumindest bis sechs. Schließlich gibt es auch noch ein paar obligatorische Seiten mit Informationen für potenzielle Züchter oder Besitzer, die unverhofft Welli-Nachwuchs bekommen, bevor das sehr interessante Buch von einer Adress- und Lektüreliste beschlossen wird. Bei der Literatur sind - zumindest im Welli-Ratgeber-Bereich - allerdings (wie zu erwarten) ausschließlich Titel des Kosmos-Verlags gelistet und bei den Adressen hätte man lieber statt diverser Natur- und Artenschutzverbände einige der einschlägigen Welli-Info-Websites auflisten sollen.

Zum Heraustrennen befinden sich im Buch acht Info-Karten, auf denen sich u.a. eine Checkliste für den Einkauf, eine Gesundheits-Übersicht sowie Bastelanleitungen und Möglichkeiten für Notizen befinden.

Optisch ist das Buch sehr schön gestaltet und es enthält zahlreiche tolle Fotos aus allen Lebenslagen, die jeden Wellensittich-Freund erfreuen werden. Hilfreich ist zudem die farbige Kodierung der Kapitel, wodurch ein Blick auf die Übersicht in der hinteren Umschlagklappe genügt, um sofort die gewünschten Themen und Seiten zu finden. Natürlich ist auch ein alphabetisches Register vorhanden, das ebenfalls benutzt werden kann.

Fazit:

Reiner Niemanns "Meine Wellensittiche" ist der derzeit überzeugendste und umfassendste Welli-Ratgeber auf dem Buchmarkt. Zwar werden einige Bereiche leider etwas knapp oder ungenau angesprochen, doch insgesamt überzeugt der farbenprächtige Band durch seine erstaunliche Fülle an wissenswerten Informationen, die normalerweise nur zu bekommen sind, wenn man mehrere Publikationen unterschiedlicher Verlage liest. Zudem ist das Buch einfach zu benutzen und wird durch die schönen Fotos auch diejenigen unter den Welli-Liebhabern erfreuen, die bereits über einen Großteil des enthaltenen Wissens verfügen.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.