Banner bookdepository.com

Spiral - Gefährliche Wahrheit 05  Drucken E-Mail
Comics: Manga Krimi & Thriller
Geschrieben von Konstanze Tants   
Donnerstag, 1. April 2010

Spiral - Gefährliche Wahrheit 05

Zeichner: Eita Mizuno

Originaltitel: Spiral Vol. 5
Übersetzt von: Miyuki Tsuji

5. Band der Reihe

Verlag: Carlsen Manga
Format: Taschenbuch
Erschienen: April 2010
ISBN: 978-3-551-78705-7
Preis: 5,95 EUR

176 Seiten
Inhalt
8.0
Zeichnungen
7.0
Verarbeitung
8.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
7.6

Wertung:
7.6
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Den "Blade Children" droht neue Gefahr. Einer der gefürchteten "Hunter" hat ihnen einen gnadenlosen Kampf angekündigt. Eyes Rutherford kann ihn allerdings nicht töten, da es sich bei dem "Hunter" um seinen ehemaligen besten Freund handelt. Unser Meisterdetektiv Ayumu befindet sich mitten zwischen den Fronten ...

Meinung:

Nachdem sich Kyo Shirodaira in dem vierten Spiral-Band vor allem auf den Zweikampf zwischen dem Schülerdetektiv Ayumu und dem "Blade Child" Rio konzentriert hat, bringt der Autor dieses Duell nun zu einem spannenden Ende. Noch immer stehen sich die beiden am Anfang dieses Manga unter der Bahnunterführung gegenüber. Und während Ayumu befürchten muss, dass das Sprengstoffband um seinen Hals hochgeht, wird Rio von ihm mit einer Kassette bedroht, auf der zu hören ist, wie sie den Mord an einem Lehrer gesteht.

Für den Leser entsteht so ein fesselnder Höhepunkt in der Handlung von "Spiral - Gefährliche Wahrheit", der vor allem dadurch so mitreißend wird, dass man die Gefühle der beiden Kontrahenten nachvollziehen kann. Letztendlich löst Kyo Shirodaira die Situation, indem er Ayumu mehr auf sein Glück als auf sein Können vertrauen lässt. Denn sowohl der Detektiv als auch Rio haben scheinbar alle möglichen Züge ihres Gegners vorausgesehen, sodass am Ende nicht ihre Fähigkeiten für den Ausgang der Auseinandersetzung entscheidend sind.

Kurz darauf gibt es schlimme Neuigkeiten für die "Blade Children", die vor allem Eyes Rutherford betreffen. Eyes und Kousuke erfahren, dass der gefährlichste der "Hunter" von England aus nach Japan reisen und Jagd auf sie machen wird. So müssen sie sich nicht nur Sorgen um die immer noch schwer verletzte Rio machen, sondern sich auch darum kümmern, dass der "Hunter" sie nicht erledigt. Für Eyes ist die Situation besonders schwer, da es sich bei seinem neuen Gegner um Kanon Hilbert, seinen besten Freund aus Kindheitstagen, handelt.

Jeden anderen Widersacher würde der Junge ohne Gewissensbisse umbringen, doch bei Kanon ist ihm das nicht möglich. So muss er eine Möglichkeit finden, den Hunter unschädlich zu machen, ohne ihn zu ermorden. Hilfe erhofft er sich dabei von Ryoko, die ebenfalls zu den "Blade Children" gehört. Doch das Mädchen kann Eyes nicht verzeihen, dass er (zusammen mit Ayumus Bruder Kiyotaka) dafür verantwortlich ist, dass Kousuke zum Mörder geworden ist. Ryoko mag zwar ein "Blade Child" sein, aber sie verachtet die Taten der anderen und hofft, dass sie nie mit ihnen etwas zu tun haben muss. Doch gerade aufgrund dieser Haltung will Eyes sie für die Auseinandersetzung gegen Kanon gewinnen.

Diese Entwicklung der Geschichte bietet Kyo Shirodaira die Gelegenheit, Eyes Rutherfords Charakter deutlich auszubauen. Von Anfang an war der Junge einer von Ayumus härtesten und unerbittlichsten Gegnern, aber auch derjenige, bei dem der Leser vermutete, dass er das meiste Hintergrundwissen über die Aufträge der "Blade Children" besitzen würde. Nun zeigt sich mit der drohenden Ankunft von Kanon Hilbert eine ganze neue Seite an dem erbarmungslos wirkenden Jugendlichen, die den Leser für ihn einnimmt. Je mehr man über diese unheimliche Organisation erfährt, desto mehr ist man davon überzeugt, dass die "Blade Children" nur Opfer sind und ein anderes Leben verdient haben.

Auch in diesem Band gelingt es Eita Mizuno, die Geschichte in Zeichnungen umzusetzen, die mit einem feinen und eher niedlichen Charakterdesign den Leser ansprechen. Vor allem bei den Kindheitserinnerungen von Eyes Rutherford, die ihn zusammen mit seinem Freund zeigen, fällt der starre und emotionslose Blick dieser Figur ins Auge. Schon als kleiner Junge war er von seinem Schicksal als "Blade Child" geprägt und hat kein normales Leben führen können. So leidet der Betrachter mit dem jungen Eyes mit und wartet mit großer Spannung auf die weiteren Entwicklungen der Handlung in den folgenden Bänden der Serie.

Fazit:

Auch mit dem fünften Teil der Reihe "Spiral - Gefährliche Wahrheit" können Kyo Shirodaira und Eita Mizuno wieder überzeugen. Obwohl am Anfang dieses Bandes der Zweikampf zwischen dem Schülerdetektiv Ayumu und Rio ein fesselndes Ende findet, gelingt es dem Autor, die Handlung interessant weiterzuführen. Kyo Shirodaira bietet dem Leser einen Einblick in die Geschichte von Eyes Rutherford und lässt mit dessen Kindheitsfreund Kanon Hilbert eine ganz neue Bedrohung auf die "Blade Children" zukommen. So wartet man gespannt auf eine Fortsetzung der Serie, um mehr über Kanon herauszufinden und zu erleben, wie es mit Ayumu und seinen Widersachern weitergeht.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.