Banner bookdepository.com

Das Leben und Werk Astrid Lindgrens Drucken E-Mail
Geschrieben von Konstanze Tants   
Sonntag, 5. Oktober 2008
Beitragsinhalt
Das Leben und Werk Astrid Lindgrens
Der Lebenslauf in Kürze
Bekannteste Werke
Literatur über Lindgren

Bei einer so beliebten Autorin ist es nicht verwunderlich, dass im Laufe der Zeit Sekundärliteratur - sowohl über Astrid Lindgren und ihr Leben als auch über ihre Werke - auf den Markt kam. Einige dieser Titel möchten wir hier kurz vorstellen.

Maren Gottschalk
Jenseits von Bullerbü - Die Lebensgeschichte der Astrid Lindgren
Beltz & Gelberg, 2006
ISBN 978-3-407-80970-4


Diese Biografie von Maren Gottschalk wurde gut drei Jahre nach dem Tod Astrid Lindgrens geschrieben. Während die Autorin zu ihren Lebzeiten immer unter Kontrolle zu halten versuchte, was die Öffentlichkeit über sie erfuhr, fühlen sich ihre Freundinnen und ihre Tochter nach Lindgrens Tod nicht mehr ganz so eng an diese Vorgaben gebunden. Sehr viele unbekannte Details erfährt der Leser nicht über ihr Leben, aber einige der kleinen Aussagen und Andeutungen lassen tiefere Verbindungen zwischen Lindgrens eigenem Leben und ihren Geschichten erkennen und gewähren einen größeren Einblick in den Menschen Astrid Lindgren.


Jacob Forsell, Johan Erséus und Margareta Strömstedt
Astrid Lindgren - Bilder ihres Lebens
Oetinger Verlag, 2007
ISBN 978-3-789-13516-3


Dieser Fotoband ist wohl das imposanteste Werk über Astrid Lindgren. Das in anderen biografischen Titeln schon häufig erwähnte Wissen über die Autorin wird hier ergänzt durch wunderschöne und sehr private Fotografien. Selbst altbekannte Anekdoten und Geschichten, wie Samuel August von Sevedstorp und Hanna in Hult (aus Das entschwundene Land, Oetinger), bekommen durch das umfangreiche Bildmaterial einen noch persönlicheren Bezug. Die ansprechenden Fotos von dieser intelligenten und lebenslustigen Frau lassen dieses Buch über eine reine Biografie hinausgehen, und schon allein das Betrachten der Bilder bereichert den Leser.


Sybil Gräfin Schönfeld
Astrid Lindgren
Rowohlt, 2007
ISBN 978-3-499-50703-8


Mit ihrer Monografie, die erstmals 1987 bei Rowohlt erschien und 2007 in einer Neuauflage auf den Markt kam, hat Sybil Gräfin Schönfeld eines der umfassendsten Werke über Astrid Lindgren geschaffen. Eine kompakte Sammlung von Daten, gemischt mit Interviews, Briefen, Zitaten und Fotos, liefert ein detailliertes Bild über das Leben der Autorin und ihre Bücher. Auch beinhaltet die Monografie eine vollständige Bibliografie von Astrid Lindgrens Veröffentlichungen und weiterer Titel, die mit ihren Werken zusammenhängen.


Manuela Bialek und Karsten Weyershausen
Das Astrid-Lindgren-Lexikon
Schwarzkopf & Schwarzkopf, 2004
ISBN 978-3-89602-534-0


Dieses (leider inzwischen verlagsvergriffene) Lexikon geht nicht nur auf Astrid Lindgren als Buchautorin ein, sondern bietet auch einen umfangreichen Überblick über ihre Arbeit im Bereich Drehbuch, Hörspiel und Theater. Zusätzlich kann der Leser mehr Informationen über die Mitwirkenden an den Verfilmungen der Kinderbücher Astrid Lindgrens gewinnen und erfahren, was zum Beispiel aus den Kinderstars von damals geworden ist. Ergänzt werden diese Fakten noch mit Anekdoten aus dem Freundeskreis der Autorin, die ein persönlicheres Bild Astrid Lindgrens aufzeigen.

lindgren-jenseits.jpg

lindgren-bilder.jpg




 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.