Boyfriend 1 
Comics: Manga Liebe & Romantik
Geschrieben von Konstanze Tants   
Donnerstag, 22. Dezember 2011

Boyfriend 1

Autor: Daisy Yamada
Zeichner: Daisy Yamada

Originaltitel: Boyfriend Vol.1
Übersetzt von: Christine Steinle

Reihe: Boyfriend
1. Band der Reihe

Verlag: Egmont Manga
Format: Taschenbuch
Erschienen: November 2011
ISBN: 978-3-7704-7685-5
Preis: 6,50 EUR

176 Seiten
Inhalt
7.0
Zeichnungen
7.0
Verarbeitung
8.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
7.1

Wertung:
7.1
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Hijiki lässt alles hinter sich, die Grausamkeiten ihrer Mitschüler, die furchtbare Hilflosigkeit. Sie fängt neu an, auf einer neuen Schule, mit neuen Klassenkameraden. Aber kann Hijiki mit ihrem vorgetäuschten, fröhlichen Ich wirklich echte neue Freunde finden? Vielleicht sogar einen Freund?

Meinung:

Mit ihrem Manga "Boyfriend" greift Daisy Yamada das Thema Mobbing anhand der Geschehnisse rund um die Achtklässlerin Hijiki Tachibana auf. Der Leser lernt das Mädchen an seinem ersten Tag an einer neuen Schule kennen. Hijiki ist wild entschlossen, alles richtig zu machen und viele Freunde zu finden, doch anfangs weiß man nicht, warum das für sie so wichtig ist. Aber schon die ersten Schritte auf das Schulgelände fallen ihr schwer und so flüchtet sie panikartig vor der ersten Schülerin, die sie anspricht.

Auf dem Weg zurück in den Klassenraum begegnet sie dem schweigsamen Utsugi Horai, der es mit einer kleinen Geste schafft, ihr etwas Mut einzuflößen. In der Klasse angekommen, muss Hijiki feststellen, dass sie mit Horai zusammen Unterricht hat. Und während ihre neuen Mitschüler offen und freundlich auf sie zugehen, verhält sich der Junge desinteressiert und abweisend. Doch im Laufe der nächsten Wochen beweist er ihr immer wieder, dass er eigentlich ein aufmerksamer Kerl ist, der sich Sorgen um ihr Wohlergehen macht.

Nach und nach kommt heraus, warum es für Hijiki so wichtig ist, dass an ihrer neuen Schule alles gut für sie läuft und sie viele Freunde findet. So hält sie trotz Panikattacken und der einen oder anderen Unterrichtshürde tapfer durch. Aber vor allem ist es ihre langsam erwachende Verliebtheit in Horai, die sie so fröhlich durch den Schulalltag gehen lässt. Doch dann ändert sich das Verhalten ihrer Mitschülerinnen und Hijiki muss befürchten, dass sie auch an dieser Schule wieder ausgegrenzt wird.

Grundsätzlich ist die Geschichte, die Daisy Yamada mit ihrem Manga erzählt, nicht neu, aber das Thema Mobbing und wie man mit so einem Verhalten umgeht, ist leider immer wieder aktuell. Mit Hijiki hat die Autorin eine wirklich niedliche Hauptfigur geschaffen, mit der sich die jungen Leserinnen identifizieren können. So wirkt die Schülerin auf liebenswerte Weise unsicher, versucht aber, so optimistisch wie möglich durchs Leben zu gehen. Dabei sind ihre Befürchtungen - gerade aufgrund ihrer früheren Erfahrungen - realistisch dargestellt, ebenso wie ihre tapferen Versuche, neu anzufangen.

Bei Horai hingegen wird zwar schnell deutlich, dass sich unter seiner abweisenden Schale ein liebenswerter Junge verbirgt, doch warum er sich normalerweise so wenig entgegenkommend verhält, erfährt der Leser nicht. Trotzdem ist er derjenige, auf den man baut, als sich am Ende dieses Bandes die Vorgänge gegen Hijiki zuspitzen. Ganz klar zeigt Daisy Yamada dabei, dass nicht viel nötig ist, um einen Menschen zur Zielscheibe zu machen, und wie schnell die Stimmung innerhalb einer Gruppe umschlagen kann. Und vielleicht gelingt es der Autorin im Laufe der kommenden zwei Bände, deutlich zu machen, was man als Opfer oder als Beobachter eines solchen Mobbings dagegen unternehmen kann.

So ist der erste Band von "Boyfriend" ein wirklich niedlicher Manga, der ein ernstes Thema angemessen behandelt, ohne dass dabei die Unterhaltung zu kurz kommt. Zeichnerisch sticht diese Veröffentlichung nicht aus der Masse der Manga heraus, die für ein jüngeres Zielpublikum entworfen wurden. Die Mädchen sind alle sehr niedlich dargestellt, mit hübschen großen Augen und liebenwerten Gesichtszügen, wobei Hijikis Aussehen im Vergleich schon ungewöhnlich ist, da sie mit ihrer Frisur und dem teilweise impulsiven Benehmen etwas Lausbubenhaftes an sich hat. Die Jungen hingegen - allen voran Horai - wirken sehr cool und lassen bestimmt das eine oder andere Mädchenherz höher schlagen.

Fazit:

"Boyfriend" von Daisy Yamada behandelt auf erstaunlich unterhaltsame Weise das Thema "Mobbing". Dabei dreht sich die Geschichte um Hijiki Tachibana, die nach Schwierigkeiten auf ihrer alten Schule mit dem Beginn des achten Schuljahrs einen neuen Anfang machen will. Es ist wirklich schön zu verfolgen, wie sie schnell Freunde findet, während ihr der sonst so abweisende Utsugi Horai immer wieder zur Seite steht. Doch bei all den niedlichen Szenen beschäftigen einen immer wieder die - anfangs unerklärlichen - Panikattacken, die das Mädchen durchmacht, und so bleibt der Leser neugierig auf Hijikis Erlebnisse in der Vergangenheit. Richtig spannend wird es, als gegen Ende des Manga die Stimmung in der Klasse umschlägt. Doch wie die Geschichte weitergeht, erfährt der Leser erst im zweiten Band der Reihe.
Weiterführende Infos