Shugo Chara! 04 
Comics: Manga Fantasy & Sci-Fi
Geschrieben von Konstanze Tants   
Montag, 15. März 2010

Shugo Chara! 4

Autor: Peach-Pit
Zeichner: Peach-Pit

Originaltitel: Shugo Chara! Vol. 4
Übersetzt von: Monika Hammond

Reihe: Shugo Chara!
4. Band der Reihe

Verlag: Egmont Manga
Format: Taschenbuch
Erschienen: Dezember 2009
ISBN: 978-3-7704-7156-0
Preis: 6,00 EUR

192 Seiten
Inhalt
7.0
Zeichnungen
8.0
Verarbeitung
8.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
7.6

Wertung:
7.6
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Kaum ist es Amu gelungen, ihre drei Shugo Charas Ran, Miki und Su aus der Gewalt der Easter Company zu befreien, steht das Mädchen schon wieder vor neuen Aufgaben. Ihre Widersacher haben die Suche nach den X-Eiern noch lange nicht aufgegeben, während Amu damit fertig werden muss, dass zwei Guardians ausgewechselt werden. Und auch ein neues Shugo-Chara-Ei taucht auf und führt zu ungewöhnlichen Ereignissen in ihrem Leben.

Meinung:

Nach einer aufregenden Auseinandersetzung ist es Amu gelungen, ihre drei Shugo Charas Ran, Miki und Su zu befreien. Überraschenderweise hat diese Befreiungsaktion sogar zur Folge, dass sich ihr Lehrer Yuu Nikaido, der die drei kleinen Charas entführt hatte, besinnt und sich von der "Easter Company" abwendet. Doch bevor Amu aufatmen kann, findet sie ein neues Chara-Ei in ihrem Bett, was selbst ihre drei Shugo Charas überrascht.

Auch bei den Guardians, die so etwas wie einen Schülerrat an der Schule bilden, stehen einige Veränderungen an: Kukai hat die Mittelstufe abgeschlossen und muss somit auch die Gruppe verlassen, und auch Nadeshiko gibt ihren Posten als Queen auf, da sie ins Ausland geht, um dort Tanz zu studieren. So verliert Amu auf einen Schlag die beiden Personen, die ihr bei den Guardians immer zur Seite gestanden haben und die für sie von besonderer Bedeutung sind.

Als Ersatz für Kukai und Nadeshiko treten Kairi Sanjou als Bube und Rima Mashiro als neue Queen den Guardians bei. Doch mit beiden Personen kommt Amu nicht besonders gut aus. Kairi fehlt die überschwängliche Freundlichkeit, die der frühere Bube ausstrahlte, dafür ist seine Effizienz fast schon erschreckend. Rima hingegen fehlt es an jeglicher Wärme, stattdessen ist sie in der Lage, fast jeden Jungen an der Schule zu manipulieren. Amu fehlt der Halt, den ihr Kukai und Nadeshiko früher immer gaben. Ihre Selbstzweifel führen letztendlich dazu, dass ihr viertes Shugo-Chara-Ei verloren geht.

Aber nicht nur Amu hat Schwierigkeiten, auch Utau von der "Easter Company" hat Probleme mit einem ihrer Charas. Utau wird von Eru und Iru begleitet, die auf den ersten Blick wie ein Engelchen und ein Teufelchen aussehen. Doch für einen so sanften Chara wie Eru hat die junge Sängerin bei ihrer Arbeit für die undurchsichtige Organisation keine Verwendung. Auch die Tatsache, dass Iru ständig dazu neigt, ihre Partnerin zu ärgern und zu piesacken, bringt Unfrieden in die Verbindung der drei und sorgt für einige Verwirrungen in der Handlung.

Es ist immer wieder schön zu verfolgen, wie es dem Team Peach-Pit gelingt, neue Wendungen in Amus Geschichte zu bringen. Die neuen Mitglieder der Guardians und weitere Hintergründe zu den verschiedenen Charakteren machen nicht nur diesen Band zu einem spannenden und amüsanten Leseerlebnis, sondern sorgen auch dafür, dass man sehr neugierig auf die weiteren Entwicklungen in den kommenden Bänden wird.

Amus Ängste bezüglich der neuen Guardians, mit denen sie in Zukunft zusammenarbeiten soll, ihre Verwirrung aufgrund des neuen Shugo-Chara-Eis und die Einblicke in Utaus Gedankenwelt sorgen dafür, dass das Interesse des Lesers an dieser Geschichte nicht erlahmt. Auch die hübschen Zeichnungen des Duos sorgen wieder für einiges Vergnügen. Jede Figur weist ihre eigene Mimik und Gestik auf und auch kleine Gefühlsregungen lassen sich von den Gesichtern ablesen.

Fazit:

Auch mit dem vierten Band von "Shugo Chara!" kann das Mangaka-Duo Peach-Pit das ansprechende Niveau der Serie halten. Niedliche Zeichnungen, bei denen vor allem die Gestik und Mimik der verschiedenen Charaktere überzeugen, und eine Handlung voller kleiner Überraschungen sorgen dafür, dass die Neugier des Lesers auf den weiteren Handlungsverlauf nicht erlahmt. Amu muss in diesem Manga wieder mit vielen Schwierigkeiten fertig werden und vor allem die Einführung von zwei neuen Guardians bringt neuen Schwung in die Geschichte.
Weiterführende Infos