Der Feuerflug des Elfenkönigs  Redaktionstipp
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Sonntag, 26. Juli 2009

Der Feuerflug des Elfenkönigs

2. Band der Reihe

Untergenre: Fantasy
Verlag: Loewe
Erschienen: Juni 2009
ISBN: 978-3-7855-6697-8
Preis: 10,90 EUR

256 Seiten
Inhalt
9.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.9

Wertung:
8.9
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Wie kommen die Kobolde ins Museum? Erik traut seinen Augen nicht. Doch als er und seine Schwester Ariane einen Notruf aus dem Zauberwald empfangen, ist klar: Hier stimmt etwas nicht! Die Weltengrenze ist zerbrochen! Der Elfenkönig Leandro muss sofort handeln, um die Gefahr zu bannen. Aber dafür braucht er die Hilfe von Ariane und Erik. Auf dem Rücken des Drachen Obligo reisen die beiden Kinder in den Zauberwald - einem neuen Abenteuer entgegen!

Meinung:

Nachdem Vanessa Walder schon mit "Der Zauberfluch des Elfenkönigs" die Herzen ihrer kleinen Leser gewinnen konnte, hat die Autorin mit "Der Feuerflug des Elfenkönigs" eine würdige Fortsetzung geschaffen. Gerade erst ist Frieden zwischen den magischen und den tierischen Bewohnern des Zauberwaldes eingekehrt, da steht der Elfenkönig Leandro schon von einer neuen Herausforderung: Die Wolkenwesen, die sonst die Grenze zwischen der Welt der Menschen und der des Zauberwaldes bildeten, sind fortgezogen.

Doch nicht nur, dass die Weltengrenze nun ungeschützt ist, es haben sich auch ein paar Zauberwaldbewohner aufgemacht, um die Welt der Menschen zu erkunden. Angetrieben von den unglaublichen Geschichten des Kobolds Knaster und seines Hasenfreundes Theodor über die wundersamen Dinge, die es in der anderen Welt zu bestaunen gibt, machen nun drei Kobolde die Stadt unsicher, in der die beiden Kinder Erik und Ariane leben.

Während Ariane zusammen mit den Hexen aus dem Zauberwald ein Mittel sucht, das die Wolkenwesen wieder zurück an die Grenze locken soll, begleitet Erik den Elfenkönig und die Wölfin Elvira auf der Suche nach den drei ausgebüxten Kobolden. In der Zwischenzeit hat Leandro - zum großen Entsetzen seiner Untertanen - dem Dachs Bertram die Regierung übertragen. Und schnell stellt der entschlossene Dachs mit seinen Bemühungen, Regeln für alle Zauberwaldbewohner aufzustellen, den Elfenpalast auf den Kopf.

Geschickt gelingt es der Autorin, dem Leser die Handlung aus dem ersten Teil der Zauberwald-Abenteuer zu vermitteln, sodass auch dieser zweite Band ohne Vorwissen genossen werden kann. Doch obwohl sie immer noch eine absolut bezaubernde Geschichte erzählt, berührt einen "Der Feuerflug des Elfenkönigs" nicht so unmittelbar, wie es der erste Teil tat. Während Vanessa Walder in "Der Zauberfluch des Elfenkönigs" die Welt des Zauberwaldes vorstellte und sich in der Handlung auf die Entführung Arianes und den Streit zwischen den tierischen und magischen Bewohnern der faszinierenden Welt konzentrierte, werden nun die verschiedenen Charaktere nicht mehr so detailliert dargestellt.

Der Leser springt zwischen dem Chaos im Zauberwald, der Geschichte der Hexen, den Abenteuern der drei Kobolde in der Menschenwelt und Eriks Problemen hin und her. So bleibt ständig das Gefühl zurück, dass man mehr über diese eine Person, dieses Abenteuer oder den Hintergrund dieser kleinen Szene erfahren möchte. Trotz dieser Kritikpunkte bietet der Roman aber ein absolut wunderbares Leseerlebnis für das junge Zielpublikum.

Der Zauberwald mit all seinen einzigartigen Bewohnern zieht den Leser schnell wieder in seinen Bann. Gerade die Einfachheit dieser magischen Welt verleitet einen zum Träumen und Ausdenken eigener kleiner Geschichten. Und wer schon "Der Zauberfluch des Elfenkönigs" gelesen hat, der wird sich über das Wiedersehen mit all den liebgewonnenen Figuren freuen.

Seien es der Drache Obligo, der in all seiner Tollpatschigkeit immer wieder in Schwierigkeiten gerät, der sanfte Elfenkönig, der seinem Freund Bertram eine wichtige Lektion erteilt, oder Yvelle, deren Neugier beinah dazu führt, dass sie das größte Geheimnis der Hexen verrät, sie alle sind so wunderbar beschrieben, dass man sich schnell wieder mit ihnen wohl fühlt. Komische, nachdenkliche und zauberhafte Momente wechseln sich in diesen schönen Kinderbuch ab und sorgen dafür, dass die Geschichte aus dem Zauberwald noch eine ganze Weile im Leser nachklingt.

Unterstützt wird die Erzählung durch die vielen kleinen und großen Illustrationen von Almut Kunert. Schon der Einband mit dem Drachen Obligo, der durch den Lack besonders hervorgehoben wird, macht Lust darauf, das Buch in die Hand zu nehmen. Und im Inneren erwarten einen dann auf jeder Seite kleine Elfen, Nubbel, Hexen, Hasen, Schlangen und viele andere Geschöpfe, die zwischen den Wörtern herumtollen. So fein und liebevoll sind sie dargestellt, dass man sich oft dabei ertappt, dass man mit der Nase auf den Seiten landet, weil man alle Details aufnehmen möchte, während die größeren Darstellungen besonders durch die lustige Mimik und Gestik bestechen.

Fazit:

Auch wenn Vanessa Walder mit "Der Feuerflug des Elfenkönigs" nicht ganz an das hohe Niveau ihrer ersten Zauberwaldgeschichte "Der Zauberfluch des Elfenkönigs"), anschließen kann, bietet dieses Buch dem jungen Zielpublikum eine wunderbar abwechslungsreiche Handlung voller Humor und Zauberei. Liebevoll gestaltete Charaktere und die fantastische Welt des Zauberwaldes ziehen einen schnell in ihren Bann und verleiten den Leser zum Träumen. Unterstützt wird dieser märchenhafte Eindruck durch die liebevollen und detaillierten Illustrationen von Almut Kunert, die jeder Seite noch einmal einen ganz besonderen Touch geben.
Weiterführende Infos
Leseprobe