Die Wolf-Gang 3: Der Wächter der Wahrheit 
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Sabine Hut   
Mittwoch, 13. August 2008

Der Wächter der Wahrheit

Reihe: Die Wolf-Gang
3. Band der Reihe

Untergenre: Fantasy
Verlag: Schneiderbuch
Erschienen: Januar 2008
ISBN: 978-3-505-12410-5
Preis: 8,95 EUR

202 Seiten
Inhalt
9.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.9

Wertung:
8.9
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Warum glauben Vlad und Wolf, Faye hätte mit der fiesen Schweinebande Krötenmemory am Trauernichttümpel gespielt - obwohl sie sich selbst überhaupt nicht daran erinnern kann? Faye ist stinksauer. Und weshalb schicken alle Eltern ihre Kinder mitten in der Nacht zur Schule, weil sie glauben, dass schon früher Morgen ist? In Crailsfelden ist die Welt aus den Fugen geraten. Faye und ihre Freunde Wolf und Vlad wollen wissen, wer sie auf den Kopf gestellt hat ...

Meinung:

Der zweite Band der "Wolf-Gang"-Reihe spielte in den Schulferien, als es in Crailsfelden eigentlich ziemlich ruhig sein sollte, da die Schweinebacken-Bande Hausarrest hatte. Damals deutete alles auf ein paar angenehme Ferientage hin. Doch weit gefehlt, denn die Schweinebacken wurden trotzdem draußen gesichtet. Und auch manch anderer Bewohner benahm sich plötzlich ziemlich merkwürdig. Natürlich machten sich die drei Freunde gleich auf die Spur und lösten das Rätsel in der Hoffnung, dass ihr Leben in Zukunft normaler verlaufen würde ...

Der Leser wird direkt in die neuen Ereignisse nach den Geschehnissen im zweiten Band hineingeworfen. Die Schulferien sind vorbei und waren nicht gerade toll. Doch auch jetzt scheint einiges aus den Fugen geraten zu sein. Natürlich trifft man die sympathischen Hauptcharaktere Faye, Wolf und Vlad wieder, die sich auch in "Der Wächter der Wahrheit" ins Abenteuer stürzen. Die Story kommt schnell in Fahrt und einmal in ihr gefangen, kann sich der Leser nur schwer von dem Buch trennen. Vor allem die Frage, was denn nun schon wieder in Crailsfelden los ist, beschäftigt einen. Alle Kinder sollen mitten in der Nacht in die Schule. Sie werden regelrecht von ihren Eltern aus dem Haus geworfen. Auch scheint die Sonne, obwohl es doch eigentlich stockdunkel sein sollte. Die Kinder treffen sich und überlegen gemeinsam, was sie tun könnten. Doch da werden sie in ihrer Beratung unterbrochen und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.

Flad dachte früher, er sei ein ganz normaler Junge, doch weit gefehlt. Er ist immer ziemlich blass um die Nase und wirkt auf den ersten Blick ziemlich ruhig. Doch sollte man ihn nicht unterschätzen, denn wie alle Bewohner Crailsfeldens hat auch er ein Geheimnis und ist nicht ganz normal. Faye wirkt sehr undurchschaubar, doch die Freunde schaffen es, die von ihr aufgebaute Mauer des Öfteren zu durchbrechen. Ihre Gefühlsausbrüche bringen den Leser zum Schmunzeln und machen sie noch sympathischer. Die dritte Hauptperson Wolf wirkt etwas schwächlich und weckt sowohl bei seinen Freunden als auch beim Leser den Beschützerinstinkt. Doch hinter seiner Fassade steckt ebenfalls mehr, als es zunächst den Anschein hat, und seinen Namen trägt er nicht ganz ohne Grund - so, wie es auch bei seinen beiden Freunden der Fall ist.

Die Grundidee des Buches ist recht einfach, aber mit viel Fantasie aufgebaut. Dadurch wird die Handlung spannend, aufregend und etwas verwirrend zugleich. Aber genau das macht diesen Roman so unterhaltsam. Geeignet ist auch der dritte Teil der Serie wieder für Kinder ab 10 Jahren. Das Format ist in handlicher A5-Größe gehalten und so passt dieser kleine Schmöker recht einfach in jede Tasche. Zu erwähnen bleibt noch, dass dieses Mal Wolfgang Hohlbeins Tochter Rebecca mit an der Geschichte gearbeitet hat. Diese bringt mittlerweile auch selbst Bücher auf den Markt (zum Bespiel den Roman "Indras Traum"). Das Cover des Bandes zeigt wie immer die Hauptcharaktere der Serie und macht Lust auf mehr.

Hoffentlich geht die Geschichte der drei ungleichen Freunde in Zukunft weiter. Bisher sind drei Bände erschienen und für den Sommer 2008 ist das vierte Buch aus der Reihe "Die Wolf-Gang" geplant. Ende des Jahres 2008 soll dann auch der fünfte Teil erscheinen und für etwa den gleichen Zeitraum wurden die ersten Hörbücher angekündigt. Die Autoren scheinen also noch genügend Ideen für weitere spannende Abenteuer der drei Freunde zu haben.

Fazit:

"Der Wächter der Wahrheit" ist der abenteuerliche dritte Band der "Wolf-Gang". Die Geschichte fesselt den Leser bis zum Ende, wenn endlich die Lösung des Rätsels um das geheimnisvolle Verhalten der Erwachsenen von Crailsfelden gefunden wird. Die Charaktere sind wie immer sehr sympathisch dargestellt, während die Handlung spannend erzählt wird und sich stetig fortentwickelt. Man darf gespannt auf die folgenden Abenteuer der Freunde sein, die schon im Sommer 2008 beim Schneider Verlag erscheinen sollen.