Klarer Fall für Clara Fall 
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Samstag, 22. März 2008

Klarer Fall für Clara Fall

Untergenre: Krimi
Verlag: Schneiderbuch
Erschienen: Januar 2008
ISBN: 978-3-505-12457-0
Preis: 5,00 EUR

384 Seiten
Inhalt
8.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
8.1

Wertung:
8.1
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Nur zu oft ist Charly Fall froh, wenn der Vater mal wieder auf Geschäftsreise gehen muss und sie mit ihren drei Schwestern in der Obhut von Tante Clara lässt. Tante Clara ist nicht nur der Meinung, dass die Mädchen keine Regeln und Vorschriften brauchen, solange sie alle ihre Pflichten ordnungsgemäß erfüllen, sie war auch früher einmal bei der Polizei. Als nun an der Schule der Mädchen eine Erpresserbande den Schülern das Leben schwer macht und auch Charlys Schwester Elsa zum Opfer dieser Bande wird, eilen Tante Clara und Charly herbei, um den Übeltätern das Handwerk zu legen.

Meinung:

Mit "Klarer Fall für Clara Fall" hat der Schneider-Verlag die drei Romane "Jagd auf die Schulhof-Mafia", "Die Schlüsselloch-Affäre" und "Dem Hamsterkiller auf der Spur" von Till-Carsten Mann in einem Sammelband herausgebracht. Die Geschichten rund um die ehemalige Kommissarin der Polizei und ihre Nichte Charly sind sehr amüsant und flott geschrieben.

Gleich mit drei Fällen bekommt es der Leser bei "Klarer Fall für Clara Fall" zu tun. In "Jagd auf die Schulhof-Mafia" werden mehrere Kinder an der Schule der Geschwister Fall von einer Bande erpresst, darunter auch Charlys Schwester Elsa. Als dann auch noch Charly verdächtigt wird, ein Mitglied der Erpresserbande zu sein, haben Tante Clara und sie noch einen weiteren Grund, die Bande zu schnappen.

Bei "Die Schlüsselloch-Affäre" gilt es, einen Einbruch in ein beliebtes Internetcafé zu klären. Anita und Cem, den beiden Betreibern des Cafés, werden bei einem Einbruch alle Bildschirme geklaut. Gleich eine ganze Liste von Verdächtigen bietet sich hier Clara Fall und den Mädchen an. Vor allem der vorbestrafte Verkäufer der Bildschirme, der ausländerfeindliche Hausmeister, der etwas gegen Cems türkische Herkunft hat, und der Betreiber einer benachbarten Computerschule geraten in das Visier der Ermittlerinnen.

Bei "Dem Hamsterkiller auf der Spur" ist sich schließlich Charlys Freund Tim ganz sicher, dass sein Hamster von dem neuen Freund seiner Mutter ermordet wurde. Doch dann kommt es in der ganzen Stadt zu unerklärlichen Todesfällen bei den kleinen Nagern. Sogar der Betreiber eines Zoofachgeschäfts verliert alle seine Tiere, was die Tierärzte der Stadt und die Polizei vor ein Rätsel stellt. Als dann auch noch das Haushuhn der Familie Fall ernsthaft krank wird, muss Charly alles daransetzen, um herauszufinden, was passiert ist.

Nur gut, dass Tante Clara immer dabei ist und sich mit Charly und ihren Schwestern an die Lösung der Fälle macht. Dabei geht es nicht nur um die jeweiligen Verbrechen, auch werden auf kindgerechte Weise Themen angesprochen wie Vorurteile gegen Ausländer und was man tun soll, wenn man erpresst wird. Die spannenden Momente und kritischen Themen verpackt der Autor Till-Carsten Mann in überaus amüsante Geschichten.

Clara, Charly und der Rest der Familie sind ein chaotischer und liebenswerter Haufen, der es nicht mal schafft, das Haushuhn Hannelore zu bändigen. Ein jeder von ihnen hat seine Schwächen und Stärken und ist mit diesen so realistisch beschrieben, dass man die Charaktere einfach gern haben muss. Bestimmt werden sich nicht wenige junge Leser mit Charly identifizieren können, die zwar in der Schule immer nur so gerade am Sitzenbleiben vorbeischrammt, aber dafür eine Spürnase besitzt, um die sie so mancher Polizist beneiden würde.

Nicht immer basiert die Lösung der Verbrechen auf kriminalistischen Schlüssen, oft genug kommt der Zufall der Familie Fall zur Hilfe. Aber das stört nicht weiter, da die Kriminalgeschichten trotzdem für Kinder spannend und unterhaltsam sind. Auch wenn gerade der dritte Fall mit dem gestorbenen Hamster sich erst einmal schlimm anhört, so hat es der Autor geschafft, auch dieses Thema so anzugehen, dass Kinder das Buch ohne Angst lesen können.

Sehr schade ist, dass der Verlag in diesem Sammelband nur drei Teile der vierteiligen Reihe um Clara Fall und ihre Nichte Charly veröffentlicht hat. Wer auch den letzten Band, "Kennwort Totalschaden", noch lesen will, ist leider auf das moderne Antiquariat angewiesen, da das Buch regulär nicht mehr erhältlich ist.

Fazit:

Mit "Klarer Fall für Clara Fall" von Till-Carsten Mann bekommt der Leser einen schönen Sammelband in die Hände, in dem auf lustige und flott geschriebene Weise spannende Kriminalgeschichten kindgerecht erzählt werden. Besonders wunderbar sind die liebenswerten und chaotischen Mitglieder der Familie Fall und ihr einzigartiges Haushuhn Hannelore dargestellt. All das macht diese drei Geschichten zu einem wunderbaren Lesevergnügen für Kinder, die sich bestimmt auch mit der einen oder anderen Stärke oder Schwäche der Hauptpersonen identifizieren können. Sicherlich wünschen sich einige Leser am Ende des Buches, auch so eine wunderbare und patente Tante wie Clara Fall zu haben, die mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn man in Schwierigkeiten steckt.