Banner bookdepository.com

The Spirit 2  Drucken E-Mail
Comics: DC & Marvel Comics
Geschrieben von Manuel Tants   
Dienstag, 17. Februar 2009

The Spirit 2

Autor: Darwyn Cooke
Zeichner: Darwyn Cooke

Originaltitel: The Spirit 7 - 12
Übersetzt von: Gerlinde Althoff

Reihe: The Spirit
2. Band der Reihe

Verlag: DC Deutschland
Format: Softcover
Erschienen: Oktober 2008
ISBN: 978-3-86607-649-5
Preis: 16,95 EUR

148 Seiten
Inhalt
8.0
Zeichnungen
8.0
Verarbeitung
8.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
7.9

Wertung:
7.9
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Jede Menge Arbeit für den Spirit, der nicht mal Zeit findet, seine Verletzungen zu kurieren: Der Superheld in Trenchcoat und blauer Maske erlebt neue Abenteuer mit coolen Societygirls auf der Jagd nach fetten Klunkern, verflossenen Geliebten im Pharmageschäft und fiesen Talkshow-Moderatoren. Damit nicht genug, muss er sich auch noch zum Showdown mit seinem größten Gegner, dem untoten El Morte, rüsten. Mit flotten Sprüchen und der Unterstützung von Commissioner Dolan, dessen Tochter Ellen, seinem Freund Ebony und der knallharten CIA-Agentin Silk Satin nimmt der Spirit sich einen nach dem anderen vor ...

Meinung:

Kürzlich ist der Kinofilm zu "The Spirit" in Deutschland gestartet - dadurch dürfte die trotz ihrer Bedeutung für die Entwicklung der amerikanischen Comiclandschaft hierzulande fast nur in Insiderkreisen bekannte Figur des maskierten Verbrecherjägers einen gewissen Popularitätsschub erhalten. Die ungewöhnliche Mischung aus Hard-Boiled-Crime-Story, Komödie, Romanze und Sozialdrama, die 1940 von Will Eisner geschaffen wurde, hat schon in ihrer Entstehungszeit dafür gesorgt, dass die Abenteuer des scheintoten Denny Colt ein außergewöhnliches Leseerlebnis boten. Noch bedeutsamer war aber zweifellos die grafische Experimentierfreude Eisners, die in vielen Elementen wie etwa Seitenaufbau und Perspektivwahl den Grundstein für die Erzählweise moderner Comics gelegt hat.

Die Original-Abenteuer des Spirit wurden im Laufe der Jahre mehrfach wiederveröffentlicht, doch es kam auch immer wieder zu Neuinterpretationen. So erschien im Jahre 2006 bei DC Comics ein von Jeph Loeb verfasstes und von Darwyn Cooke gezeichnetes "Batman / The Spirit"-Crossover. Im direkten Anschluss daran wurde Cooke beauftragt, neue Solo-Abenteuer für den maskierten Mann im blauen Anzug zu gestalten - diesmal allerdings gleichzeitig auch als Autor. Herausgekommen ist dabei eine fortlaufende Heftserie, deren Episoden 7 bis 12 im vorliegenden zweiten Sammelband der Reihe zusammengefasst wurden.

Der kanadische Autor und Zeichner Darwyn Cooke, der passenderweise selbst mehrfacher Gewinner des Eisner-Awards (also sozusagen des "Comic-Oscars") ist, erlebte den Durchbruch in seiner Comic-Karriere mit Storyboards für die "Animated"-Serien von Superman und Batman. Diesen betont klaren und stark abstrahierenden visuellen Stil behält Cooke auch bei seiner "The Spirit"-Adaption bei, und diese Herangehensweise passt bestens zu den Geschichten um Denny Colt, da auch Eisners eigene Zeichnungen (gerade in späteren Phasen) etwas schlichter und cartoonhafter ausfielen, als man es von gängigen Kriminal- und Heldencomics gewöhnt ist. Durch die wie gewohnt herausragende Farbgebung von Dave Stewart gewinnen die auf den ersten Blick einfach anmutenden Bilder zudem zusätzliche Tiefe.

Cooke verlegt den Spirit in moderne Zeiten, sodass der Held sich beispielsweise mit quotenhungrigen Fernsehmoderatoren auseinandersetzen muss. Ansonsten bedient er sich aber weitgehend des von Will Eisner eingeführten Personals: Ellen Dolan ist nach wie vor Denny Colts Freundin, während ihr Vater, Commissioner Dolan, als Polizeichef von Central City die Arbeit des Spirit unterstützt. Der erst 14-jährige Ebony White fungiert - politisch wesentlich korrekter dargestellt als im Original - weiterhin als Sidekick des Verbrecherjägers und auch klassische Schurken wie Octopus oder zwielichtige Gestalten wie Colts Jugendfreundin Sand Saref tauchen wieder auf.

Den Hauptwidersacher des Spirits, dem in diesem Sammelband von eigentlich eher unzusammenhängenden Abenteuern gleich mehrere Abschnitte gewidmet sind, hat Darwyn Cooke jedoch selbst erfunden: Alvarro Mortez wurde Opfer desselben Chemie-Unfalls, der Denny Colt zum offiziell toten Spirit machte, war der ominösen Substanz aber länger ausgesetzt. In Verbindung mit den Voodoo-Kräften seiner Mutter kehrt er nun als untoter "El Morte" zurück und will Rache an Colt nehmen, den er als Verantwortlichen für das Unglück identifiziert hat.

Dieser Band enthält außerdem noch einige unabhängige Kurzgeschichten, die von hochkarätigen Gast-Künstlern gestaltet wurden und die ebenfalls den eisnerschen Geist vorbildlich einfangen: Autoren-Legende Walter Simonson wird von Zeichner Chris Sprouse ("Tom Strong") unterstützt, während die Geschichte von Jimmy Palmiotti ("Jonah Hex") vom Spanier Jordi Bernet ("Torpedo") illustriert wird. Beide Episoden betonen vor allem den Humor-Aspekt, wobei erstere dabei immer noch hauptsächlich ein Kriminalfall bleibt, während letztere den Krimi-Anteil ein wenig in den Hintergrund drängt und eher an Sozialstudie im Geist des Eisner-Spätwerks "Dropsie Avenue" erinnert. Die dritte Gastgeschichte stammt allein von Kyle Baker, unterscheidet sich zeichnerisch stark vom übrigen Material des Bandes und präsentiert ein groteskes Ende, das in seiner Kompromisslosigkeit schon beinahe unpassend wirkt.

Fazit:

Auch in Darwyn Cookes Neuinterpretation sind die Abenteuer des "Spirit" immer noch mehr als nur reine Kriminalgeschichten: Hier steht bitterer Ernst neben alberner Komik und knallharte Action neben treffender Gesellschaftskritik, ohne dass die unterschiedlichen Aspekte sich gegenseitig in die Quere kommen würden - das Ergebnis dürfte also durchaus im Sinne des 2005 verstorbenen Spirit-Erfinders Will Eisner sein. Die Zeichnungen können natürlich keine vergleichbar bahnbrechende Wirkung entfalten, wie es die Original-Entwürfe in den 40er Jahren taten, sind in ihrer Schlichtheit aber stimmungsvoll und ästhetisch ansprechend geraten und tragen die Geschichte daher sehr gut. Somit empfiehlt sich die Reihe nicht nur für Kenner der Original-Spirit-Abenteuer, sondern auch für alle, die den maskierten Rächer neu für sich entdecken möchten.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.