Banner bookdepository.com

Lola auf Hochzeitsreise  Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Mirjam Rohleder   
Freitag, 1. Mai 2009

Lola auf Hochzeitsreise

Reihe: Lola
6. Band der Reihe

Verlag: Loewe
Erschienen: Oktober 2008
ISBN: 978-3-7855-5675-7
Preis: 10,90 EUR

304 Seiten
Inhalt
8.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
8.1

Wertung:
8.1
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Kugelsichere Hochzeiten für Geheimagentenpaare? Oder glamouröse Feiern und Flitterwochen für berühmte Popstars? Kein Problem für Lola. Denn als Lola Lovekiss, weltbeste Hochzeitsplanerin aller Zeiten, macht sie jede Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Natürlich nur nachts - in ihren Träumen. Der schönste Tag in Lolas wirklichem Leben soll die Hochzeit ihrer Eltern werde: Endlich wollen Mama und Papai heiraten - in Brasilien. Doch dort tauchen plötzlich Probleme auf, mit denen Hochzeitsplanerin Lola so gar nicht gerechnet hat ...

Meinung:

Das Buch "Lola auf Hochzeitsreise" ist das sechste und aktuellste in einer Bücherreihe für 6- bis 10-jährige Mädchen, in der es um Lola und ihre Familie geht.

Wenn Lola nachts nicht schlafen kann, stellt sie sich immer vor, sie wäre jemand anderes, mal Popstar, mal Reporter - und diesmal ist sie eine Hochzeitsplanerin. Natürlich aus aktuellem Anlass, denn endlich werden Mama und Papai (den sie so nennt, weil das das brasilianische Wort für Papa ist) heiraten. Aber nicht einfach nur so auf dem Standesamt, sondern in Brasilien, der Heimat ihres Vaters. Mama und Lola waren noch nie in Brasilien und so kommt zu den Hochzeitvorbereitungen noch dazu, dass eben alles neu ist. Doch schon vor der Abreise hört Lola in einem Gepräch zwischen Mama und Oma den Namen "Franz" und bekommt auch mit, dass das ein großes Geheimniss ist, von dem Papai noch erfahren muss.

Und auch die Reise selbst ist mehr als turbulent. Als Reisebegleiterin kommt glücklicherweise Lolas beste Freundin Flo mit ihrer Mutter mit, und auch Tante Lisbeth, Lolas Tante, die aber erst zwei Jahre alt ist. Dass Alex, Lolas Freund, nicht dabei ist, macht sie traurig. Aber immerhin geht der Hinflug über Paris, und ein Treffen am Flughafen ist ausgemacht.

Und spätestens hier beginnt das große Abenteuer, denn Alex ist nicht da. Stattdessen wartet dort seine eher strenge Mutter, die erklärt, dass Alex leider krank ist und nicht kommen konnte. Lola ist unglücklich, aber ihr Stoßgebet wird erhört und der Weiterflug fällt aus, sie können erst am nächsten Tag weiterreisen. Und während die ganze Familie im Hotel schläft, darf Lola den Rest des Tages und die Nacht bei ihrem kranken Alex verbringen und seine Worte, die er vor dem Einschlafen flüstert, bringen ihr Herz zum fliegen.

Der Abschied fällt natürlich schwer, aber die Hochzeit steht ja an. Also geht am nächsten Tag die Reise weiter und nach vielen Strapazen kommen sie endlich bei Papais Familie an. Seine Schwester hat dort ein kleines Feriendorf, wo die Familie wohnen darf. Lola kann natürlich Brasilianisch sprechen, ihre Mutter leider nicht. So kommt es zu Problemen bei der genaueren Hochzeitsplanung, denn Vovo - Papais Mama und damit Lolas Oma - hat schon alles minutiös geplant, allerdings ohne ihre zukünftige Schwiegertochter zu fragen, wie sie sich denn ihre Hochzeit vorstellt.

Lola bemerkt, dass sich ihre Mama immer weiter zurückzieht, balss aussieht und in Telefonaten immer wieder von "Franz" spricht, und dass sie überlegt, Papai davon nichts zu erzählen, da es unwichtig geworden sei. Lola und Flo haben aber trotzdem eine schone Zeit, vor allem mit Kaku, dem Sohn eines Zimmermädchens. Dieses wird von einem deutschen Gast umgarnt und möchte mit diesem und ihrem Sohn nach Deutschland gehen, um es dort besser zu haben. Aber die drei Kinder finden heraus, dass der Mann Kakus Mutter nicht wirklich liebt und ihren Sohn am liebtsen in Brasilien lassen würde ...

Auch wenn das Buch aus einer Buchreihe stammt, die aufeinander aufbaut, kann es doch auch sehr gut für sich stehen. Ereignisse aus vorherigen Büchern erklären sich von selbst, sodass nicht ständig Wiederholungen auftauchen, was für Leser der gesamten Reihe sicherlich sehr langweilig wäre. Natürlich ist es sinnvoll, die Bücher auch der Reihe nach zu lesen, aber es wird kein Spannungsbogen über das Buch hinaus aufgebaut. Alle Erzählstränge im Buch werden zu Ende gesponnen, Dinge aus vorherigen Bänden (z.B. Lolas Freund Alex) so eingeführt, dass der Leser gut mitkommt.

Mit der Geschichte erzählt die Autorin (vielleicht aus ihrem eigenen Alltag) über die Probleme einer Beziehung aus Sicht des Kindes, und so für Kinder sehr gut verständlich. Auch wenn das Buch vielleicht nicht mit einem pädagogischen Hintergedanken geschrieben wurde, spiegelt es doch sehr gut, wie Mädchen in Lolas Alter "ticken" und wie sie ihre Welt wahrnehmen. Und dass eben ein Streit unter Erwachsenen für sie ein Weltuntergang ist. Auch die Geschichte um Kaku hilft Kindern, die Problematik von Familien mit unterschiedlicher Herkunft zu verstehen, und warum da wahre Liebe so wichtig ist.

So verwundert es kaum, dass man sich als Leser - auch, wenn jeder Band von Isabel Abedi für sich stehen kann - schon auf den nächsten Band freut.

Fazit:

Das Buch "Lola auf Hochzeitsreise" von Isabel Abedi erzählt locker und abwechslungsreich von Lola und ihrer Familie. Lola, ihre Tante Lisbeth und die anderen Personen, die man aus den früheren Büchern schon kennt, helfen dabei, die Hochzeit von Lolas Eltern in Brasilien zu einem Erfolg werden zu lassen und in schwierigen Situationen rettet sich Lola in ihre Traumrolle als Hochzeitsplanerin Lola Lovekiss und überlegt, wie diese wohl jetzt reagieren würde. Verschiedene Erzählstränge erzählen mehrere Geschichten, die für Kinder Probleme des Lebens verständlich machen. Die Buchreihe über Lola ist eine schöne Lesereihe für junge Mädchen.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.