Banner bookdepository.com

Die Schwebebalken-Prinzessin  Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Dienstag, 20. Oktober 2009

Die Schwebebalken-Prinzessin

Reihe: Die Klasse
1. Band der Reihe

Verlag: Thienemann
Erschienen: Juli 2008
ISBN: 978-3-522-18041-2
Preis: 9,90 EUR

206 Seiten
Inhalt
7.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
7.0

Wertung:
7.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Katrin ist die Leistungssportlerin in der Klasse. Intensiv bereitet sie sich auf die nächste Meisterschaft im Kunstturnen vor. Ihr Leben ist bis ins kleinste Detail geplant - außer für den Schwebebalken und die Schule hat sie für nichts anderes mehr Zeit, auch nicht für Freunde. Braucht sie auch nicht, denn zusammen mit ihrer Single-Mutter ist sie ein eingespieltes Team - bis Katrin sich in Roger verliebt.

Meinung:

Mit den Titeln "Die Schwebebalken-Prinzessin" und "Mister Unsichtbar" präsentiert der Thienemann-Verlag die ersten beiden Bücher seiner neuen Reihe "Die Klasse" vom Autorenduo Karin Kaçi und Klaus Wolfertstetter. In jedem Roman wird eine Schülerin oder ein Schüler aus der Klasse 9c des Willy-Brandt-Gymnasiums vorgestellt. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, die Persönlichkeit hinter der Fassade zu zeigen und darzustellen, dass jeder von ihnen mehr ist als eine Figur, die in eine Schublade gesteckt werden kann.

Gleich zu Anfang wird klar, dass für Katrin, die Leistungssportlerin der Klasse, ihre Mitschüler und auch sie selbst klar definierten Stereotypen entsprechen. Da gibt es den Sportlichen und die Schöne, die Beliebten und die Außenseiter. Und zu den Außenseitern zählt auch sie sich, denn ihr Leben als Leistungssportlerin lässt ihr keine Freizeit, keine Möglichkeit, mit den Mitschülern auch mal etwas außerhalb der Schule zu unternehmen. Von morgens bis abends ist Katrins Tag durchgeplant. Neben der Schule und dem Nachhilfeunterricht besteht ihr ganzes Leben nur aus dem Training an den Geräten und dem abendlichen Essengehen mit ihrer alleinerziehenden Mutter.

So langsam wird Katrin dieses durchstrukturierte Leben zu viel, doch wie soll sie gegen etwas protestieren, das sie sich doch selbst so ausgesucht hat. Denn auch wenn ihre Mutter sie sehr unterstützt, so war es doch Katrin, die unbedingt Leistungssport machen wollte. Als dann auch noch ein neuer Mitschüler in die Klasse kommt und Katrins Interesse weckt, weiß das Mädchen gar nicht mehr, wie es sich sein Leben eigentlich vorstellt.

Roger scheint es egal zu sein, was die Mitschüler und Lehrer von ihm denken. Es ist bekannt, dass er eine Verabredung mit dem Vertrauenslehrer getroffen hat, die ihn dazu bringen soll, weiterhin zur Schule zu gehen und trotz zweimaligem Sitzenbleiben noch das Abitur zu machen. Schnell findet Katrin heraus, dass für Roger nur seine Musik eine Rolle spielt. Sein Freigeist zieht sie an, und so verliebt sie sich in Roger - und seine Art zu leben. Doch so einfach ist es für Katrin nicht, weiterhin all die Erwartungen, die in sie gesetzt werden, zu erfüllen und trotzdem Zeit mit Roger und seiner Band zu verbringen.

Es gelingt den Autoren Karin Kaçi und Klaus Wolfertstetter, Katrins Leben und ihr Gefühlschaos nachvollziehbar, miterlebbar und ohne Übertreibungen zu schildern. In "Die Schwebebalken-Prinzessin" begegnet man realistischen Charakteren, die versuchen müssen, ihren eigenen Weg im Leben zu finden. Und erst allmählich wird für den Leser klar, was dazu geführt hat, dass Katrins Leben so kontrolliert verläuft und welchen Einfluss ihre Eltern auf diese Entwicklung hatten.

Besonders angenehm ist es, dass sich Katrins Wandel von der überdisziplinierten Sportlerin zu einem ganz normalen Teenager langsam und überzeugend vollzieht. Auch das Ende ist ein stimmiger Abschluss für Katrins Entwicklung. Ihre Liebe zu Roger hat sie in keinen neuen Menschen verwandelt, der in Zukunft auf Wolke sieben durch die Schule schwebt, aber ihrem Leben einen dringend nötigen Anstoß gegeben. Dieser Band macht auf jeden Fall Lust auf weitere Teile der Reihe "Die Klasse".

Fazit:

Mit "Die Schwebebalken-Prinzessin" legt das Autorenduo Karin Kaçi und Klaus Wolfertstetter einen überzeugenden Auftakt der neuen Reihe "Die Klasse" vor. Katrins durchorganisiertes Leben als Leistungssportlerin und ihre Gefühle für Roger, die ihre ganze Planung auf den Kopf stellen, werden wundervoll stimmig beschrieben. In diesem Roman begegnet der Leser überzeugenden und realistisch wirkenden Figuren, mit denen er mitfühlen kann.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.