Banner bookdepository.com

Das Stirnmal des Königs  Redaktionstipp Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Dienstag, 2. Februar 2010

Das Stirnmal des Königs

Originaltitel: The Mark of the Horse Lord
Übersetzt von: Grit Körner

Erschienen: Februar 2009
ISBN: 978-3-7725-2381-6
Preis: 14,00 EUR

336 Seiten
Inhalt
9.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.9

Wertung:
8.9
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Wer soll künftig die Geschicke des schottischen Stammes lenken: ein König als Stellvertreter des Pferdegottes oder eine Königin für die Große Mutter? Dem ehemaligen Sklaven und Gladiator Phädrus ist beides gleich fremd. Aber als er unerwartet ein freier Mann wird, lässt er sich auf das höchst riskante Abenteuer ein, sich für den verschwunden geglaubten Sohn des alten Königs auszugeben. Er begegnet der grausamen Königin Liadhan, aber auch ihrer rätselhaften Tochter Murna ...

Meinung:

Die Jugendbücher von Rosemary Sutcliff zeichnen sich nicht nur durch ihren wunderbar eingängigen Erzählstil, sondern auch durch ihre große Liebe zur britischen Geschichte aus. In "Das Stirnmal des Königs" führt die Autorin den Leser an die Grenze des römischen Reiches, wo der Statthalter Silvanus Varus zur Feier seines neuen Amtes Spiele ausrichten lässt, bei denen acht Männer auf Leben und Tod um ihre Freiheit kämpfen. Unter ihnen ist der Gladiator Phädrus, für den es in den vergangenen vier Jahren nichts anderes gab als das Überleben in der Arena.

Es gelingt ihm letztendlich, seine Freiheit zu erringen. Doch nach dem langen und harten Kampf muss Phädrus feststellen, dass er keine Vorstellung davon hat, wie sein Leben nun verlaufen soll. Nach einer durchzechten Nacht, die in einer Kneipenschlägerei endet, landet der ehemalige Gladiator im Gefängnis und muss nun befürchten, dass er wegen Totschlags hingerichtet wird. Doch überraschenderweise befreit ihn der reisende Händler Sinnoch aus seiner Zelle und bietet ihm eine einmalige Chance. Phädrus weist optisch eine große Ähnlichkeit mit Midir auf, dem totgeglaubten Thronfolger der Dalriaden, und soll nun die Rolle des Prinzen spielen, um die unrechtmäßige Königin Liadhan zu entmachten.

Anfangs lässt sich Phädrus nur aus einem Grund auf diesen Plan ein: Er hat kein Ziel im Leben und befürchtet, an seiner ungewohnten Freiheit zugrunde zu gehen. Doch dann lernt der Kämpfer Midir kennen und erfährt aus seinem Munde, wie er als Kind von Liadhan geblendet wurde, warum sein Volk ihn nun für tot hält und wie es der berechnenden Frau gelang, den Prinzen um seine Macht zu bringen. Selbst wenn Midir sich nun vor seine Männer stellen würde, ist es verboten, dass ein blinder Mann den Thron besteigt. Doch nur mit einem Prinzen, der ein Recht auf die Königswürde hätte, könnte Liadhan entmachtet werden, ohne dabei gegen die Gesetze und Traditionen der Dalriaden zu verstoßen und so den Zorn der Götter auf sich zu ziehen. Von Midir beauftragt, in seinem Namen die Macht des Stammes wieder zu ergreifen und das schändliche Treiben der Königin zu beenden, zieht Phädrus mit den Verbündeten des Prinzen nach Norden.

Für den Leser entwickelt sich mit Phädrus' Entschluss, Midirs Platz einzunehmen, eine spannende Geschichte, in der Rosemary Sutcliff einem nicht nur den Konflikt zwischen den Römern und den Briten näher bringt, sondern auch die Unterschiede zwischen den verschiedenen Völkern, die am Rand des besetzten Gebietes leben. Der Glaube der Dalriaden an den Sonnengott Lugh und die damit verbundene Herrschaft durch einen König, der seinen Thron einem männlichen Erben hinterlässt, steht in direktem Kontrast zu der Religion der Königin Liadhan, die nach uralter Tradition der Großen Mutter folgt.

Wenn die Dalriaden wieder den Weg des Sonnengottes beschreiten wollen, müssen sie gegen die Anhänger der alten Religion kämpfen. Doch es geht hier nicht nur um Ansichten des Glaubens, sondern auch um grundsätzliche Lebensfragen. Bei Liadhan ist ein Menschenleben nur etwas wert, wenn es für sie einen Nutzen hat. Und während sich die britischen Völker gegenseitig bekriegen, lauert der römische Adler über ihnen und wartet darauf, dass sie schwach genug sind, um ohne große Anstrengungen von den Besatzern überrannt zu werden.

Um in dieser schwierigen Zeit seinem Auftrag gerecht zu werden, muss Phädrus eine ungeheure Entwicklung durchmachen. Er muss nicht nur die Traditionen des Volkes seiner Mutter verinnerlichen, die eine Sklavin britischer Herkunft war, sondern auch in die Rolle des Midir hineinfinden. Obwohl er sich sicher ist, dieser Aufgabe nicht gerecht werden zu können, wächst seine Leidenschaft für die Dalriaden mit jeder Stunde, die er mit diesen Menschen verbringt. Der Gladiator, der nie eine enge Bindung eingehen konnte, schließt Freundschaften, verliebt sich und gibt alles, um sich das Vertrauen des Volkes zu verdienen, das in ihm seinen rechtmäßigen König sieht.

Rosemary Sutcliff bringt dem Leser die britische Geschichte auf eine Art und Weise näher, die ihn mit den sympathischen Charakteren lachen und weinen, hoffen und bangen lässt. Trotz der vielen Kämpfe, Schlachten und des erschütternden Endes ist dieser Roman hervorragend für Jugendliche geeignet, da die Autorin nie unnötig brutal wird. Stattdessen flicht sie immer wieder Momente voller Freundschaft und Hoffnung in ihre Handlung ein, die einem den Glauben daran lassen, dass es für die Dalriaden doch noch einen Weg geben wird, trotz aller Widerstände als Volk zu überleben.

Fazit:

"Das Stirnmal des Königs" ist ein mitreißender historischer Roman für Jugendliche, der die britische Geschichte lebendig werden lässt. Rosemary Sutcliff bringt dem Leser durch die Augen des ehemaligen Gladiators Phädrus das Volk der Dalriaden näher und lässt ihn mit seiner Lebensgeschichte eine emotionale Achterbahn durchleben. Obwohl es im Laufe dieser Handlung zu vielen Kämpfen und Schlachten kommt, empfindet man diese Szenen nie als zu brutal, sondern als passend für diese Zeit. Doch vor allem die liebevoll gezeichneten Charaktere und die Entwicklung, die Phädrus im Laufe des Buches durchmacht, begeistern den Leser.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.