Banner bookdepository.com

Italien, amore mio!  Redaktionstipp Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Humor
Geschrieben von Magnus Rohleder   
Freitag, 5. Dezember 2008

Italien, amore mio!

Erschienen: August 2008
ISBN: 978-3-442-39138-7
Preis: 14,95 EUR

80 Seiten
Inhalt
9.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.9

Wertung:
8.9
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Nach vielen Büchern zu den Themen Essen, Familie und Beziehungen widmet sich der bekannte Cartoonist Peter Gaymann ("Wellness-Hühner", "Liebesglück") nun auch endlich seinem Lieblings-Urlausland Italien. Neben den unausweichlichen italienischen Klischees nimmt er mit Vorliebe auch die Eigenarten der deutschen Touristen aufs Korn, welche den malerischen Aussichtspunkt als willkommene Gelegenheit ansehen, sich nach der langen Busfahrt endlich mal zu übergeben, oder die sich fragen, ob der Gardasee tatsächlich zu Italien und nicht doch noch zu München gehört ...

Meinung:

Gekonnt und sehr feinfühlig nimmt Gaymann das Urlaubsland Italien, die Einheimischen und die deutschen Touristen auf die Schippe und verarbeitet manches Klischee, vor allem die Reichen und Schönen betreffend. So legen zum Beispiel die superreichen Italien-Zwangsurlauber mit ihren Luxusjachten regelmäßig gewaltige Strecken zurück, weil es nun mal in Ischia die billigste Pizza in weitem Umkreis gibt. Wenn sie sich dann abends an Bord ihrer gewaltigen Schiffe gequält amüsieren, während direkt nebenan der Einheimische in seinem Ruderboot liegt und entspannt den Himmel beobachtet, dann erkennt man unmissverständlich, was Gaymann als wahre Lebensart betrachtet. Auch das vielen Italien-Liebhabern sicher zur Genüge bekannte Glücksspiel, ob denn die im Hotelzimmer selbstverständlich vorhandene Dusche nun tatsächlich funktioniert oder nicht, wird aufgegriffen.

Wie man es von Gaymann gewohnt ist, sind die meist die gesamte Seite einnehmenden Bilder routiniert und liebevoll gezeichnet. Die Texte, welche sich meist auf kurze Aussagen einer oder mehrerer der dargestellten Personen beschränken, sind wie üblich handschriftlich verfasst, was an manchen Stellen das spontane Erfassen der Aussage etwas erschwert. Dennoch fügen sie sich hervorragend in die Zeichnungen ein, die aufgrund ihrer Gestaltung, Farbkomposition und ihres Detailreichtums erkennen lassen, wie viel Spaß der Autor bei ihrer Erstellung gehabt haben muss.

Wie bei allen Cartoonbänden von Peter Gaymann, muss der Leser auch bei diesem Buch aber bereits eine gewisse Affinität zum behandelten Thema mitbringen, da ihm sonst der Zugang zu den gezeigten Szenen vermutlich weitgehend verwehrt bleibt. Die Fans anderer Mittelmeer-Länder können mit dem feinfühligen Witz vermutlich nicht allzu viel anfangen, da das Meiste eben doch "typisch italienisch" ist. Eingefleischte Italien-Kenner werden beim Ansehen dieses Buches jedoch mit Sicherheit viele Szenen und Situationen wiedererkennen, in denen sie selbst schon mal über die Arten und Unarten der Einheimischen und vor allem der deutschen Touristen geschmunzelt, oder auch verwundert den Kopf geschüttelt haben. Insofern stellt "Italien, amore mio!" mit Sicherheit ein nettes Mitbringsel für sie dar.

Aber vorsicht: Möglicherweise öffnet die Lektüre dieses Buches dem Leser sogar selbst die Augen, denn nicht immer erkennt man in den dargestellten Personen nur die "Anderen" - manchmal trifft man dabei auch auf sich selbst!

Fazit:

"Italien, amore mio!" ist ein, wie für den bekannten Cartoonisten Peter Gaymann üblich, routiniert und liebevoll gezeichnetes Buch mit vielen "typisch italienischen" Szenen, in denen sich jeder Italien-Liebhaber problemlos wiederfinden kann. In diesem Werk findet sich alles das, worüber man während seines Urlaubs schon mal verwundert oder auch genervt den Kopf geschüttelt hat. Gleichzeitig hält Gaymann dem Leser den Spiegel vor, denn für manche Szenen scheint man selbst als Vorlage gedient zu haben.
Weiterführende Infos
Leseprobe

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.