Banner bookdepository.com

Nachtgeister  Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Fantasy
Geschrieben von Konstanze Tants   
Mittwoch, 11. Mai 2011

Nachtgeister

Originaltitel: Nightlife
Übersetzt von: Barbara Röhl

Reihe: Cal und Niko
1. Band der Reihe

Verlag: Piper
Erschienen: Juni 2010
ISBN: 978-3-492-26734-2
Preis: 9,95 EUR

416 Seiten
Inhalt
8.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.0

Wertung:
8.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Die Brüder Cal und Niko sind nicht nur unwiderstehlich attraktiv, sondern auch übersinnlich begabt. In New York haben sie alle Hände voll zu tun. Denn hier leben verführerische Vampirinnen an der Upper East Side und Trolle unter der Brooklyn Bridge. Cal, halb Mensch, halb magisches Geschöpf, ist stets auf der Flucht vor seinem dämonischen Vater. Als Cal in die Hände des Bösen fällt, ist seine einzige Rettung die schöne Hellseherin Georgie. Zusammen mit Niko begibt sie sich auf die Suche nach Cal ...

Meinung:

Auch wenn die Inhaltsangabe des Verlags eher eine "Romantasy"-Geschichte verspricht, bietet Rob Thurman mit "Nachtgeister" einen düsteren Reihen-Auftakt rund um die Brüder Cal und Niko Leandros. Cal, aus dessen Perspektive die Handlung erzählt wird, ist ein Monster, wie er immer wieder betont. Und diese Tatsache ist ihm von klein auf regelmäßig von seiner Mutter eingebläut worden. Seine und Nikos Mutter war Sophia Leandros, eine Frau, die für Geld zu einer Menge Dinge bereit war. So ließ sie sich vor vielen Jahren von einem Monster schwängern und daraus entstand Cal.

Während der Junge schon sein ganzes Leben lang befürchtet, dass sich irgendwann das böse Erbe seines Erzeugers durchsetzen und ihn in eine Bestie verwandeln wird, hat Niko sich dem Schutz seines kleinen Bruders gewidmet. So ist Niko inzwischen nicht nur ein so guter Kämpfer, wie es ein Mensch nur sein kann, sondern er hat sich auch alles Wissen über übernatürliche Wesen, über Medizin und andere Dinge, die seinem Bruder helfen könnten, angeeignet. Für Cal, aus dessen Sicht der Leser Niko kennenlernt, scheint der große Bruder eine Art Superheld zu sein, was ihn allerdings nicht davon abhält, den Jüngeren immer wieder zu necken und zu piesacken.

Jahrelang wurde Cal von "Grendels" (wie die Brüder die Monster nennen) beobachtet, bis es zu einem schrecklichen Vorfall kam, bei dem ihre Mutter starb. Seitdem sind Cal und Niko auf der Flucht vor den unheimlichen Wesen und halten sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Da die Grendels Großstädte meiden, leben die beiden Brüder schon recht lange in New York und haben sogar erste Kontakte geknüpft, obwohl sie sich sonst von anderen Menschen fernhalten. Doch dann tauchen die Grendels erneut auf und versuchen alles, um Cal in ihre Gewalt zu bekommen.

Rob (Robyn) Thurmans Erzählweise erfordert vom Leser die Bereitschaft, sich anfangs auf lange Beschreibungen und scheinbar unwichtige kleine Szenen einzulassen. Die Autorin konzentriert sich in "Nachtgeister" erst einmal darauf, ausführlich die ungewöhnlich enge Beziehung zwischen Cal und Niko darzustellen, während die Bedrohung durch die Grendels immer in der Luft hängt. Cal, der als Ich-Erzähler fungiert, wirkt häufig wie ein unbekümmerter Teenager, der lieber vor all den Gefahren die Augen verschließt und heimlich von einem ganz normalen Leben träumt, in dem er sich mit einem Mädchen verabreden und ohne Messer unter dem Kopfkissen den Tag verschlafen kann.

Niko steht in einem sehr großem Kontrast zu seinem kleinen Bruder. Der junge Mann ist zielstrebig, pflichtbewusst und hat - nach Ansicht von Cal - eine Lebensweise gewählt, die man sonst nur in einem sehr traditionellen Shaolin-Kloster finden würde. So dankbar Cal für Nikos Zuwendung ist, so groß ist auch sein Schuldgefühl gegenüber dem Bruder, der seinetwegen sein Studium abbrechen musste und nun den Rest seines vermutlich kurzen Lebens auf der Flucht vor Grendels verbringt. Das erneute Auftauchen der Monster zwingt Cal dazu, sich - auf ungewöhnliche und gruselige Weise - mit seiner Abstammung und seinem eigenen Wesen auseinanderzusetzen.

So gelingt es Rob Thurman, aus der Beziehung der Brüder zueinander und den Gefahren, gegen die Niko und Cal ankämpfen müssen, eine fesselnde und actionreiche Handlung zu schaffen. Cals - teilweise etwas pubertärer - Humor zieht sich durch den ganzen Roman und steht dabei in starkem Kontrast zu dem einsamen und risikoreichen Leben, das die Brüder führen müssen. Obwohl Cal nichts ernst zu nehmen scheint und bis zum Schluss des Romans immer wieder versucht, die komische Seite einer Situation zu beschreiben und dabei häufig in den Sarkasmus abgleitet, ist "Nachgeister" eine düstere Geschichte, bei der der Leser viele (Schwert-)Kämpfe mit allen entsprechend unappetitlichen Details verfolgen kann.

Die Monster, die von der Autorin beschrieben werden, spiegeln die dunkelsten und unheimlichsten Seiten alter Märchen und Legenden. So ist ein Troll bei Rob Thurman keine große, dumme Gestalt, die sich beim Bewachen einer Brücke leicht übertölpeln lässt, sondern ein mächtiges und gieriges Wesen, das kaum zu besiegen ist. Umso schöner ist es, dass es ihr im Gegenzug gelingt, auch kleine Nebenfiguren so liebevoll auszuarbeiten, dass sie dem Leser schnell ans Herz wachsen. Wer sich auf die ungewöhnliche Erzählweise der Autorin einlassen kann, wird mit "Nachtgeister" ein paar spannende, amüsante und fesselnde Stunden erleben können.

Fazit:

Rob Thurman erzählt mit "Nachtgeister" eine düstere Geschichte voller unheimlicher Monster und rasanter Kämpfe, die durch die ausführlich beschriebene Beziehung der Brüder Niko und Cal Leandros ausgeglichen wird. Dabei wird das Verhältnis der beiden Brüder zueinander in vielen kleinen Szenen geschildert, die auf den ersten Blick nicht mehr als einen eher langweiligen Alltag zu beschreiben scheinen. Doch durch Cals humorvolle (bis sarkastische) Sicht auf sein Leben mit Niko sind auch diese weniger actionreichen Momente amüsant zu verfolgen. So schafft die Autorin einen reizvollen Kontrast zwischen dem Zusammenhalt der Brüder und der unglaublichen Bedrohung durch die Grendels, die Cal in ihre Gewalt bekommen wollen.
Weiterführende Infos
Leseprobe

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.