Banner bookdepository.com

Königin der Orks 1: Söldner  Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Fantasy
Geschrieben von Sabine Hut   
Freitag, 21. März 2008

Söldner

Originaltitel: King's Property
Übersetzt von: Ronald M. Hahn

1. Band der Reihe

Verlag: Heyne
Erschienen: Oktober 2007
ISBN: 978-3-453-52346-3
Preis: 7,95 EUR

360 Seiten
Inhalt
9.0
Preis/Leistung
9.0
Gesamtwertung
9.0

Wertung:
9.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Eines Tages, ohne Vorwarnung, wird die junge Dar von ihrem Vater an eine Söldnerarmee des Königs verkauft. Dieser führt schon lange Krieg und seine Armeen bestehen aus Menschen und Orks. Immer wieder werden auch Frauen gebraucht, die für die Soldaten kochen, putzen und ihnen dienen. Dar wird auf der Stirn gebrandmarkt, sodass sie nicht fliehen kann. Das Leben im Lager ist grausam und der herrische Murdant Koh macht ihr das Leben zur Hölle, wo er nur kann. Auf der Flucht vor ihm läuft Dar dem Ork Kovok-mah in die Arme und eine spannende Geschichte beginnt.

Meinung:

Dar ist eine junge Frau, die in keiner schönen Atmosphäre aufwächst. Mit der Stiefmutter hat sie sich nie sonderlich gut verstanden, nun verkauft ihr Vater sie auch noch ohne Vorwarnung an die Söldner. Sie bekommt ihre schäbigsten Kleider mit und verlässt abschiedslos ihre Familie. Schon auf dem Weg zu der Armee, in der Dar dienen soll, erlebt sie Grausames. Die Menschen erzählen immer wieder, dass die Orks, die zu den Armeen gehören, schreckliche Krieger seien. Sie wären aber nicht nur im Krieg schrecklich, sondern würden auch einfach so Menschen essen. Für alle scheinen die Orks das Schlimmste zu sein, was es geben kann.

Doch auch die Menschen im Lager sind grausam. Die Männer vergewaltigen Frauen und quälen sie. Eine Frau hat, ihrer Meinung nach, keine Rechte. Doch Dar ist gewitzt und lernt so eines Tages den Ork Kovok-mah kennen. Erst ist sie aufgrund der ganzen Erzählungen über Orks sehr verängstigt, jedoch erfährt sie bald, dass die Orks bei Weitem nicht so schlimm sind, wie immer erzählt wird. Es kommt einem eher so vor, dass der Mensch die Bestie ist. Bei den Orks haben Frauen einen hohen Wert, denn sie sind alle "Mütter". Durch ihre schlaue Art gelingt es Dar, in den Orks Beschützer zu finden. Die von den Menschen so niedergemachte Rasse ist nicht hirnlos, doch gerade deshalb scheinen sie in Schlachten regelrecht verheizt zu werden. Natürlich wird es nicht gern gesehen, dass Dar die Lager wechselt, dies bringt sie natürlich in noch größere Gefahr.

Der Roman ist geradlinig und einfach geschrieben. Die Charaktere sind gut ausgefeilt und bald leidet man mit Dar, die so viel über sich ergehen lassen muss. Der Ork Kovok-mah wächst dem Leser auch schnell ans Herz, genau wie einige andere Charaktere. Jedoch gibt es auch genügend Menschen, die so schrecklich beschrieben werden, dass man sie nur hassen kann. Es ist interessant zu lesen, wie Dar immer mehr über die Orks herausfindet, ihre Traditionen lernt. Die Gesellschaftsformen der Orks sind denen der Menschen sogar etwas ähnlich, dabei aber doch so weit entfernt.
Dieses Buch ist der erste Teil einer Trilogie und der Leser kann gespannt sein, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Fazit:

Die Geschichte rund um Dar ist wirklich spannend geschrieben. Die Orks werden endlich einmal nicht als hirnlose Bestien dargestellt. Der Leser kann sogar etwas über ihre Gesellschaftsformen und Sitten lernen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die orkische Sprache, für die es jedoch immer eine Übersetzung gibt. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten diesbezüglich ist dieser Fantasy-Roman sehr schnell gelesen, eben weil er so spannend ist.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.