Banner bookdepository.com

Dreams 'n' Whispers  Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Kinder & Jugend
Geschrieben von Konstanze Tants   
Dienstag, 14. August 2012

Dreams 'n' Whispers

Originaltitel: Supernaturally
2. Band der Reihe

Untergenre: Fantasy
Verlag: Loewe
Erschienen: Juni 2012
ISBN: 978-3-7855-7239-9
Preis: 17,95 EUR

384 Seiten
Inhalt
6.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
6.2

Wertung:
6.2
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Sportstunden, Zickenkrieg auf der Mädchentoilette und ein eigener Spind! Evie ist glücklich, endlich das Leben eines gewöhnlichen Teenagers zu führen. Doch Normalsein kann auf die Dauer auch ziemlich ... langweilig sein. Als die "Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler" Evies Hilfe braucht, zögert sie nicht lange - und schon überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Exfreund Reth konfrontiert sie mit niederschmetternden Enthüllungen über ihre Vergangenheit und im Feenreich bahnt sich ein Kampf an, bei dem es um niemand anderen geht als - Evie selbst.

Meinung:

Mit "Dreams 'n' Whispers" setzt Kiersten White ihre Geschichte rund um die junge Evie, die ihr Leben lang von "Normalität" geträumt hat, fort. Das junge Mädchen hatte bis vor kurzem ihre gesamte Zeit im Dienste der IBKP (Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler) verbracht und kannte so etwas wie ein "normales" Leben nur aus Soap Operas im Fernsehen. Für diese Organisation jagte sie paranormale Kreaturen und nahm sie in Haft. Erst als sie den fast gleichaltrigen Gestaltwandler Lend kennenlernte, stellte sie die Wege und Ziele der IBKP in Frage und musste feststellen, dass sie ebenso eine Gefangene der Behörde war wie all die Paranormalen, die sie verfolgt hatte. Aber nicht nur diese Erkenntnis brachte das Leben des Mädchens in Aufruhr, sondern auch das Auftauchen einer Serienkillerin, die unter den paranormalen Geschöpfen wütete - und sich als Evies "große Schwester" Vivian entpuppte (siehe "Flames 'n' Roses").

So ist es kein Wunder, dass sich Evie auf ein ganz normales und langweiliges Leben als High-School-Schülerin freut, auch wenn das bedeutet, dass sie mit der Vampirin Arianna eine WG gründen und ihren Unterhalt mit dem Kellnern in einem Café verdienen muss. Für sie bedeutet das eine riesige Umstellung zu ihrem früheren Leben, doch erst einmal freut Evie sich auf das Abenteuer "Normalität" - bis sie feststellt, dass so ein Alltag auch ganz schön langweilig sein kann. Vor allem vermisst sie ihren Freund Lend, der inzwischen am Georgetown College studiert und den sie deshalb kaum noch zu Gesicht bekommt. So ist es kein Wunder, dass sie in Versuchung gerät, als ihre frühere Chefin (und Ziehmutter) Raquel sie bittet, hin und wieder Aufträge für die IBKP zu übernehmen.

Evies neuer Partner bei diesen Unternehmungen ist der etwa gleichaltrige Jack, dessen Übermut die beiden immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Auf der anderen Seite lernt sie durch ihn ganz neue Elemente der paranormalen Welt kennen und dadurch auch mehr über ihre eigene Herkunft. Da Lend von Evies Arrangement mit der IBKP nicht begeistert ist und auch dem umtriebigen Jack nicht vertraut, beginnt für das Mädchen ein mühevoller Spagat zwischen den Wünschen ihres Liebsten, ihrem Pflichtgefühl und ihrer beginnenden Freundschaft zu ihrem neuen Partner. Noch schwieriger wird es, als sich auch der Seelie Reth wieder in Evies Leben mischt und sie im Machtkampf zwischen den Feen für seine Zwecke einsetzen will.

Obwohl die rosaliebende und "piep"-fluchende Evie dem Leser auch in diesem Buch schnell wieder ans Herz wächst, liest sich "Dreams 'n' Whispers", als ob die Autorin ursprünglich keine Fortsetzung zu ihrem Debütroman geplant hatte. Evie stolpert eher planlos von einem Ereignis zum anderen, sehnt sich nach Lend und wirkt im Vergleich zu ihrem Verhalten in "Flames 'n' Roses" überraschend hilflos im Umgang mit der paranormalen Welt. Dabei kommt es auch in dieser Geschichte wieder zu rätselhaften Vorfällen, bei denen Evie regelmäßig in Gefahr gerät. Dabei kann sich der Leser schon sehr früh sicher sein, wer der mysteriöse Täter ist und welche Motive er hat, was der Geschichte einiges an Spannung nimmt.

Doch obwohl die übergreifende Handlung nicht so recht überzeugen kann, ist "Dreams 'n' Whispers" ein erstaunlich unterhaltsamer Roman. Dies liegt nicht nur an den liebenswerten Charakteren, die Kiersten White entworfen hat, sondern auch an dem flüssigen Erzählstil und den liebevoll ausgearbeiteten Details zu den verschiedenen fantastischen Wesen. Hatte man im ersten Band nur wenig über das paranormale Leben erfahren, so füllt die Autorin mit diesem Teil einige Lücken auf faszinierende Weise. Dabei lehnt sie ihre Welt eng an klassische (keltische) Sagen an, erweitert das Ganze aber um eigene reizvolle Elemente und atmosphärische Beschreibungen.

Fazit:

Mit "Dreams 'n' Whispers" kann Kiersten White leider nicht ganz an das Niveau ihres Debütromans "Flames 'n' Roses" anknüpfen. Obwohl Evie und ihre Freunde dem Leser schnell wieder nahe sind und man mit dem Mädchen mitleidet, kann einen die Handlung des Romans nicht so recht packen. Trotz diverser gefährlicher Situationen kommt wenig Spannung auf und so lebt die Geschichte vor allem durch die Details der fantastischen Welt, die die Autorin entworfen hat, und durch die Sympathie, die der Leser für die Figuren empfindet. Diese Elemente sorgen immer noch für unterhaltsame Lesestunden, wecken aber auch den Wunsch, dass Kiersten White im angekündigten dritten Band der Reihe das Tempo der Handlung etwas anzieht und mehr Spannung aufkommen lässt.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.