Banner bookdepository.com

Rotkäppchens Rache  Redaktionstipp Drucken E-Mail
Bücher: Belletristik Fantasy
Geschrieben von Konstanze Tants   
Donnerstag, 10. November 2011

Rotkäppchens Rache

Originaltitel: Red Hood's Revenge
Übersetzt von: Axel Franken

Reihe: Prinzessinnen
3. Band der Reihe

Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: Juni 2011
ISBN: 978-3-404-20005-4
Preis: 8,99 EUR

432 Seiten
Inhalt
8.0
Preis/Leistung
8.0
Gesamtwertung
8.0

Wertung:
8.0
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Roudettes Geschichte ist im Grunde ganz einfach. Ein roter Umhang. Ein Wolf. Ein Jäger. Ihre Mutter hat ihr gesagt, sie sei sicher, solange sie nicht vom Weg abweicht. Aber manchmal führt der Weg an dunkle Orte. Jetzt ist Roudette die Jägerin, eine Assassine, die in der ganzen Welt unter dem Namen "Die Lady mit der roten Kappe" bekannt ist. Ihre Mission führt sie ins Land Arathea zu einer uralten Bedrohung. Dort liegen Menschen und Feen miteinander im Krieg. Und Roudette wurde angeheuert, um die eine Frau zu töten. Die einzige Frau, die je gegen die Lady mit der roten Kapuze gekämpft und diese Begegnung überlebt hat: eine Prinzessin, auch bekannt als Dornröschen ...

Meinung:

Mit "Rotkäppchens Rache" bringt Bastei Lübbe den dritten und vorletzten Roman von Jim C. Hines' Reihe rund um die Prinzessinnen Danielle, Schnee und Talia auf den Markt. Eigentlich könnte das Leben der drei jungen Frauen in Lorindar so schön sein, wenn nicht die angeschlagene Gesundheit der Königin Beatrice einen Schatten über den Palast werfen würde. Doch trotzdem geht der Alltag weiter, während sich die drei weiterhin um die ungewöhnlichen Probleme im Königreich kümmern. Und so beginnt für den Leser dieser Band mit einer Auseinandersetzung zwischen den drei Prinzessinnen und einem sehr boshaften Rumpelstilzchen.

Doch nicht nur diese Sagenfigur erfordert Danielles Intelligenz, Schnees Magie und Talias Kampfkunst. Auch die "Lady mit der roten Kappe", eine Meuchelmörderin, die Danielles Stiefschwester Charlotte in ihre Gewalt gebracht hat, stellt die Prinzessinnen vor eine neue Herausforderung. Denn die Übergabe Charlottes an Danielle ist nichts anderes als der Versuch, nah genug an Talia heranzukommen, um diese zu töten. Jemand aus der Vergangenheit der Prinzessin hat die erfolgreiche Mörderin nämlich damit beauftragt, das "Dornröschen" zu umzubringen.

Um Lorindar und ihre Freunde vor weiteren Attentaten zu beschützen, beschließt Talia, sich in ihre alte Heimat Arathea aufzumachen. Doch natürlich verläuft dieser Plan nicht wie erwartet und so findet sich die Prinzessin von einem Moment auf den anderen mitsamt ihren Freundinnen Danielle und Schnee in ihrem früheren Heimatland wieder, während ein elfischer Bindezauber dafür sorgt, dass die Meuchelmörderin Roudette den dreien - wenn auch unfreiwillig - bei ihrer Aufgabe hilft.

Jim C. Hines verlegt in "Rotkäppchens Rache" die Geschichte von Dornröschen in ein wunderbar orientalisches Umfeld. Die Elfen in Talias Geburtsland erinnern eher an Dschinn und sind nicht wie in Danielles Heimat Lorindar durch einen Vertrag gebunden, sondern die mehr oder weniger heimlichen Herrscher über die Menschen. So gerät Talias Versuch herauszufinden, wer ihren Tod befohlen hat, letztlich zu einem Kampf gegen die übernatürlichen magischen Mächte in Arathea - ein Kampf, der die Menschen nicht nur von ihren elfischen Besatzern, sondern auch von der von ihnen befohlenen Wilden Jagd befreien soll.

Dadurch erfährt der Leser nicht nur endlich alle Details von Talias tragischem Schicksal und mehr über den Verbleib ihrer Söhne (deren Geburt die Prinzessin aus ihrem Dornröschenschlaf erweckte), sondern auch Roudettes erschütternde Geschichte. Die Meuchelmörderin ist unter dem Einfluss der in Arathea allmächtigen Elfenkirche aufgewachsen, bis die Wilde Jagd in ihr Leben eindrang. Auch als erwachsene Frau steht Roudette immer noch unter dem Eindruck der traumatischen Erlebnisse in ihrer Kindheit. Unter diesen Umständen ist es nicht verwunderlich, dass aus Roudette eine erbitterte Feindin der Elfenrassen geworden ist, die ohne jegliche Skrupel ihre Ziele verfolgt, selbst wenn sie dabei jeden Menschen opfern muss, der sich ihr vielleicht in den Weg stellt.

So schön es für den Leser ist mitzuerleben, dass Schnee, Danielle und vor allem Talia sich in diesem Band deutlich weiterentwickeln, zieht einen doch vor allem die Figur der "Lady mit der roten Kappe" in ihren Bann. Jim C. Hines gelingt es auch in diesem Roman wieder, einem altbekannten Märchen eine ganz neue Deutung zu verleihen und die klassischen Elemente ganz wunderbar in seine fantastische Geschichte einzubetten. So sorgen sowohl der Facettenreichtum von Roudette, bei der sich weder der Leser noch ihre Mitreisenden jemals sicher sein können, von welchen Motiven sie getrieben wird, als auch die orientalische Umgebung der Geschichte für eine erfrischende Abwechslung in Jim C. Hines' Prinzessinnen-Reihe. Und neben diesen Elementen kann man sich an den liebgewonnenen Charakteren, humorvollen Szenen und faszinierenden Einblicken in die fantastische Welt dieser Romane erfreuen.

Fazit:

Mit "Rotkäppchens Rache" knüpft Jim C. Hines an das Niveau seines Auftaktsbands "Drei Engel für Armand" an und entführt den Leser zusammen mit den drei Prinzessinnen Talia, Schnee und Danielle in das orientalische Arathea. Gemeinsam mit der Meuchelmörderin Roudette, deren Geschichte hier (ebenso wie Talias Vergangenheit) im Mittelpunkt der Handlung steht, müssen die drei Freundinnen den Kampf gegen alte Feinde und übermächtige Elfen aufnehmen. Für den Leser bietet dieser Roman so nicht nur fesselnde neue Aspekte bezüglich der Rotkäppchen- und der Dornröschen-Geschichte, sondern auch spannende und humorvolle Unterhaltung voller fantastischer Elemente.
Weiterführende Infos
Leseprobe

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.