Banner bookdepository.com

Black Butler 03  Drucken E-Mail
Comics: Manga Fantasy & Sci-Fi
Geschrieben von Konstanze Tants   
Sonntag, 2. Januar 2011

Black Butler 03

Autor: Yana Toboso
Zeichner: Yana Toboso

Originaltitel: Kuroshitsuji vol. 3
Übersetzt von: Claudia Peter

Reihe: Black Butler
3. Band der Reihe

Verlag: Carlsen Manga
Format: Taschenbuch
Erschienen: Oktober 2010
ISBN: 978-3-551-75305-2
Preis: 6,95 EUR

194 Seiten
Inhalt
7.0
Zeichnungen
9.0
Verarbeitung
8.0
Preis/Leistung
7.0
Gesamtwertung
7.9

Wertung:
7.9
von 10
Jetzt kaufen



Zum Inhalt:

Die Befehle des Herrn bis zu dessen Tod auszuführen, gehört zu den Aufgaben eines guten Butlers. Ende des 19. Jahrhunderts erschüttert eine Serie blutiger Morde das viktorianische England. Lediglich ein Butler kommt dem Verbrecher auf die Spur. Und als er sieht, wer der mysteriöse "Jack the Ripper" wirklich ist, funkeln seine dunklen Augen vor Vergnügen!

Meinung:

Die Suche nach "Jack the Ripper" hatte Ciel Phantomhive und seinen Butler Sebastian im zweiten Band der "Black Butler"-Reihe nach London geführt. Während die beiden gegen den Viscount von Druitt ermitteln, da sich dieser verdächtig gemacht hat, werden sie bei ihrer Suche nach dem Serienmörder von Ciels Tante Angelina ("Madame Red"), ihrem Butler Grelle Sutcliffe und dem Chinesen Lau unterstützt. Doch so ganz uneigennützig ist die Begleitung von "Madame Red" und Grelle Sutcliffe nicht, da die beiden ihr ganz eigenes Geheimnis hüten.

Schließlich sahen sich der Earl Phantomhive und Sebastian am Ende des Bandes gezwungen, "Jack the Ripper" in eine Falle zu locken - und fingen damit Ciels Tante und ihren Butler. Dabei entpuppt sich Grelle Sutcliffe als "Schnitter Tod", ein Wesen, das zwischen Gott und den Menschen steht und dem ebenso übernatürliche Fähigkeiten zur Verfügung stehen wie dem teuflischen Sebastian. So stehen sich diese beiden unmenschlichen Wesen zu Beginn des dritten Bandes in einem Kampf auf Leben und Tod gegenüber, während der junge Earl damit fertig werden muss, dass seine Tante die Person ist, die den Schnitter auf die ermordeten Frauen angesetzt hatte.

Parallel zu dem brutalen Kampf zwischen Sebastian und Grelle, bei dem der Schnitter eine "Death Scythe" einsetzt, die dem teuflischen Butler mit einem Treffer den Garaus machen könnte, erzählt Yana Toboso in Rückblicken die Vergangenheit von "Madame Red". Hier erfährt der Leser nicht nur mehr über ihre Motive als "Jack the Ripper", sondern auch viele Details über die Familie der Phantomhives, die zum Teil in einem starken Kontrast zu dem stehen, was man bislang über den Earl und seine ererbte Aufgabe weiß. So waren zum Beispiel Angelina und Ciels Mutter Ann sehr unterschiedliche Schwestern - und sich doch einander herzlich zugetan, obwohl sie den gleichen Mann liebten.

Abschließend bietet der dritte "Black Butler"-Band noch einige Szenen rund um den Besuch von Ciels Verlobter Elizabeth und ihrer Mutter Frances. Dieses gesellschaftliche Ereignis nutzt Yana Toboso wieder für einige humorvolle Szenen, bei denen Sebastian einmal mehr die Fehler der restlichen Angestellten des Anwesens ausbügeln darf. Dabei präsentiert sich Lady Frances, die die jüngere Schwester von Ciels Vater ist, als wahrer Drachen, was Earl Phantomhive und seinen Butler vor so manche Herausforderung stellt.

Wie schon bei den vorherigen beiden Bänden kann Yana Toboso nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch mit diesem Manga überzeugen. Sowohl die dunklen und dynamischen Kampfszenen zwischen dem teuflischen Butler Sebastian und dem Schnitter Grelle Sutcliffe als auch die harmonischen, hellen Familienszenen aus der Kindheit von "Madame Red" sind wunderbar atmosphärisch ausgearbeitet. So unterhält Yana Toboso den Leser sowohl mit ihren Zeichnungen als auch mit der immer komplexer werdenden Handlung von "Black Butler" ganz wunderbar. Und ein Ausblick auf den kommenden Band verspricht eine weitere Herausforderung für den teuflischen Butler - und somit eine spannende und amüsante Lektüre für den Leser.

Fazit:

Der dritte "Black Butler"-Band bietet dem Leser eine vielfältige Palette, die von actiongeladenen Kampfszenen über liebevolle Erinnerungen an eine glückliche Kindheit bis zu amüsanten Episoden aus dem Alltag des Butlers Sebastian reicht. Die immer komplexer werdende Geschichte und die Tatsache, dass die Unfähigkeit der Angestellten des Earl Phantomhive nur noch eine Randerscheinung ist, sorgen für eine spannende und unterhaltsame Handlung, die einen schnell in ihren Bann zieht. Umso schöner ist es, dass Yana Toboso auch durch ihre detailreichen und atmosphärischen Zeichnungen überzeugen kann.
Weiterführende Infos

 
Copyright © 2008-2017 by booklove.de. Alle Rechte vorbehalten.